Ist es schon wieder so weit?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nun sagt ja die Richtung des Spenders etwas über seine Geisteshaltung aus. Besonders dann, wenn Lobbyinteressen wohl eher keine Rolle spielen.

      Es sind auch nicht alle AfD-Mitglieder Nazis. Da sind ehemals honorige Politiker anderer Parteien dabei. Wie viele Nazis braucht man, um Nazipartei zu sein? Oder reichen 1, 2, 3 in der Führung?

      Kann man die AfD gut finden und unterstützen, ohne Nazi zu sein? Ab wann, unabhängig von der Afd, ist man Nazi? Braucht man Glatze oder ist das eher ein Gendefekt?
      .
      .
      .

      Ich bin nicht rechts und ich bin nicht links. Ich denke selber.
    • Tja, da war sie wieder, die Frage nach dem Ei oder Huhn.

      Ich setz mal einfach folgende sache in die Welt:
      Der Mensch sucht nach Anerkennung und dafür macht er schon mal extreme Dinge, Hauptsache sie sind Anti zu dem was viele normal finden.
      Kinder vs Eltern
      Lehrling vs Ausbilder
      Eltern vs Lehrer
      Partei vs Wähler
      die Liste kann man sicher weiterführen.
      z.B.
      Klappo vs Rechtschreibung.

      Die sogenannte rechte Denke findet sich in allen Parteien hört mal genau hin und erkennt die " politikel korrektness der Wörter "
      Der Reichtum gleicht dem Seewasser. Je mehr man davon trinkt, desto durstiger wird man. (Schopenhauer, Arthur)
    • Beim Zentrum für politische Schönheit hat man den Schuss auch nicht mehr gehört...

      spiegel.de/kultur/gesellschaft…n-chemnitz-a-1241603.html


      Schön aber:

      Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version hatten wir Bernd anstatt Björn Höcke geschrieben. Wir haben den Fehler korrigiert.
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin
    • Murmeltiertag:
      Den 200 AfD-Anhängern stehen deutlich mehr Gegendemonstranten gegenüber, die Stadt spricht von über 3000.
      Und so langsam nerven die Afdergeigen nur noch...
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin
    • Tagesspiegel schrieb:

      Das Seminar für Rhetorik​ der Universität Tübingen hat den Bundestagsabgeordneten Cem Özdemir (Grüne) ausgezeichnet für die „Rede des Jahres 2018“. Der Politiker erhalte die Auszeichnung für eine Bundestagsrede vom 22. Februar, in der er die Pressefreiheit verteidigt habe​, teilte die Universität Tübingen am Donnerstag mit. Seine Rede sei ein eindrückliches Plädoyer für eine offene Gesellschaft​, gegen Ausgrenzung und Spaltung, heißt es in der Begründung.
      :top:
      Gibt es schließlich eine bessere Form, mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?
      Charles Dickens
    • Da schließe ich mich gerne an: Bravo, Herr Özdemir!

      Ich wünsche mir mehr Politiker mit - sorry, nennt sich so - Arsch in der Hose!
      "Wo das Bewusstsein schwindet, dass jeder Mensch uns als Mensch etwas angeht, kommen Kultur und Ethik ins Wanken.
      Das Fortschreiten zur entwickelten Inhumanität ist dann nur noch eine Frage der Zeit."
      (Albert Schweitzer)
    • Michel Abdollahi schrieb:

      ... wer einen Einblick davon haben möchte, wieviele Menschen in diesem Land uns Migranten (und ALLEN anderen Andersdenkenden) gerne in Konzentrationslagern sehen würden, sei ein Besuch auf der Facebook-Seite von hart aber fair ans Herz gelegt. Wir lassen uns dieses Land nicht von euch einfältigen Rassisten kaputtmachen.
      Die Kommentare, die Herr Abdollahi meint, sind wirklich übel - und mit Sicherheit auch justiziabel. :O
      Gibt es schließlich eine bessere Form, mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?
      Charles Dickens
    • cottbus.de schrieb:

      Sollte der oder die Täter hier noch ein Gastrecht genießen und kein unbeschriebenes Blatt sein, werden wir nicht zögern, ihm oder ihnen klarzumachen, dass er oder sie ein Ticket in die Heimat zu lösen haben. Wir hoffen, dass die rechtsstaatlichen Instanzen schnell und kompromisslos entscheiden. Wir lassen unsere Stadt nicht durch Typen beschädigen, die sich nicht benehmen können und denken, Konflikte auf diese Art lösen zu können.
      Das ist auf der offiziellen Website der Stadt Cottbus zu lesen (Screenshot 2.1.19 7:30).
      ).
      Gibt es schließlich eine bessere Form, mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?
      Charles Dickens
    • Die Meldung ist immer noch unverändert.
      _____________

      Dazu passt auch dieser Kommentar in der Süddeutschen:

      Matthias Drobinski schrieb:

      Doch genauso gehört die politische Dimension der Tat von Bottrop benannt: In diesem Land kriecht die Xenophobie aus allen Ritzen und Ecken hervor und droht sich überall festzusetzen; so sehr, dass rechte Gewalttäter im Gefühl angreifen, den gesunden Volkswillen zu vollstrecken. Es wäre gut gewesen, dem Innen- und Heimatminister wäre auch dazu ein Satz eingefallen.
      Dem ist kaum etwas hinzuzufügen.
      Gibt es schließlich eine bessere Form, mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?
      Charles Dickens
    • Und was können wir von MDR Aktuell lernen? Rassist und rechtsextremer Terrorist kann nur jemand sein, der Verbindungen zu anderen Rechtsextremisten unterhält. Wenn die fehlen, war es nur ein persönlicher Betroffener, der Fremde hasst.



      _____________________________

      Rincewind schrieb:

      :hää: Tackern die da noch ganz richtig?
      Offensichtlich ist dieser Jargon dort üblich.

      Potsdamer Neueste Nachrichten schrieb:

      Stadtsprecher Jan Gloßmann rechtfertigte die Pressemitteilung auf Anfrage. "Die Wortwahl ist sicherlich drastisch aber inhaltlich ist dies die Linie, die von der Stadt auch bislang vertreten wurde", sagte Gloßmann. So seien im vergangenen Jahr wegen Straftaten gegen Deutsche verurteilte Ausländer abgeschoben beziehungsweise aus der Stadt gewiesen worden.
      Gibt es schließlich eine bessere Form, mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?
      Charles Dickens

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Orthogräfin ()

    • Die Frage, die über diesem Thread steht, stelle ich mir auch wieder! Bis zu den letzten Äußerungen der Herren Merz und Spahn ( während ihrer Parteiführungskandidatur ) war ich der Meinung, aufgrund meines hohen Alters müsste ich mir keine Sorgen um einen intensiven Ruck ins Extreme zu meinen Lebzeiten mehr machen. Nachdem aber das Denken in rechtsextremen Schemata wieder salonfähig wird, bin ich mir da nicht mehr sicher. Auf die oben von einem Teilnehmer getätigte Äußerung, nicht alle Mitglieder oder Sympathisanten der AfD seien Nazis ( ich habe mal ad sensum zitiert ), kann ich nur antworten: Doch! Wer sich mit Nazis gleih macht, Nazis nachrennt und deren krudes Zeug nachgröhlt, was soll der denn, bitte, anderes sein als ebenfalls ein Nazi? Und daran ändert nichts, dass sich auch anderswo Leute dieser Couleur rumtreiben!
      Und .... kann denn Herr Reul so blöd sein, um ernstlich zu meinen, Rechtsextreme seien nur in Massen oder Verbänden rechtsextrem, ein einzelner sei " aus persönlicher Betroffenheiz " xenophob? Und das scheint dann in unserem schönen Bundesland eine lässliche Sünde zu sein ......
      Geht´s eigentlich noch schlimmer?
      Ci fini del conte lestoire
    • Die Polizei sagt: kein Kantholz, kein Mordanschlag, keine Tritte gegen den Kopf, kein heldenhafter Bauarbeiter.

      presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4160886

      Die Polizei hat Videoaufnahmen vom Angriff auf den Bremer AfD-Politiker Frank Magnitz ausgewertet - und widerspricht nun der Darstellung, die die AfD von dem Vorfall zeichnet.
      Gibt es schließlich eine bessere Form, mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?
      Charles Dickens
    • Neu

      Lucke, Petry, Poggenburg klingt nach Klmax! Allerdings fällt dem Rest die Kreidefresserei nun leichter .... Als ich las, was für einen Namen P. seiner Gefolgschaft gab, musste ich an die Leute von 1848 und 1948 denken, die wohl im Grabe rotieren, wenn sie mitbekommen, was für ein Pöbel sich als " Patrioten " bezeichnet. Selbst ein Turnvater Jahn war da noch moderat!
      Ci fini del conte lestoire
    • Neu

      William Marshall schrieb:

      ... klingt nach Klmax!
      Wie meinen? :hmm:
      ___________

      Märkische Oderzeitung schrieb:

      CDU-Bundestagsabgeordneter Martin Patzelt hat sich auch für Koalitionsgespräche seiner Partei nach der nächsten Bundestagswahl 2021 mit der AfD ausgesprochen.
      Nicht zu fassen. :O
      Gibt es schließlich eine bessere Form, mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?
      Charles Dickens
    • Neu

      Orthogräfin schrieb:

      Eigentlich schon...

      Wirklich? In unseren Nachbarländern gibt es da keinerlei Hemmungen mehr. Und da die AfD nun Poggenburg los ist, dürfte für viele CDUler eigentlich nur noch der Bernd so ein richtiges Hindernis sein. Mit Weidel, Gauland und Co. dürften viele CDUler keine so grundlegenden Probleme haben.

      Dafür sorgen auf der anderen Seite Typen wie Wagenknecht dafür, dass es da solch grundlegende Probleme gibt...
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin