Hier darf gelacht werden!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Architekt macht einen Rundgang in einem Neubau und bespricht mit der künftigen Besitzerin, wie sie die Räume gestrichen haben möchte.

      Im ersten Raum sagt sie, sie hätte gerne ein helles Blau. Der Architekt schreibt das auf seinen Block, geht zum Fenster, reißt es auf und schreit:


      “DAS GRÜNE NACH OBEN!”


      Den zweiten Raum hätte die Frau gern in einem weichen Gelb gestrichen. Der Architekt schreibt das wieder auf, geht wieder zum Fenster, reißt es wieder auf und schreit wieder:


      “DAS GRÜNE NACH OBEN!”


      Das dritte Zimmer soll in einem warmen Rose gestrichen werden. Auch hier nimmt der Architekt seinen Block, schreibt auf, geht schon wieder zum Fenster, reißt es auf und schreit:


      “DAS GRÜNE NACH OBEN!”


      Die gute Frau ist schon etwas durcheinander und fragt ihn schließlich:


      “Wieso rufen Sie dauernd ‘Das grüne nach oben’?”


      “Entschuldigen Sie bitte”, antwortet er, “aber ich hab’ da draußen eine Truppe Ostfriesen, die legen gerade Ihren Rasen…”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Ein Betrunkener bricht auf dem Heimweg aus dem Wirtshaus am Kirchenportal zusammen.

      Der Pfarrer kommt heraus und meint, einen Sterbenden vor sich zu haben.


      Er ruft erschrocken:


      “Was ist mit dir, mein Sohn, soll ich dir die letzte Ölung geben?”
      Antwortet der Betrunkene:


      “Um Gottessss Willn. Bitte, nuuuur jetzt nichssss Fettes!…”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Neu

      Drei Jäger wetten, wer in einer Stunde das größte Tier erlegt.
      Der Erste kommt nach einer Stunde zurück und hat einen riesigen Bären auf der Schulter.
      “Wie hast du denn das geschafft?”
      “Ich kam an ein Loch im Wald und pfiff hinein. Es pfiff heraus und ich schoss. Dann holte ich den Bären heraus.”
      Der Zweite kommt nach einer Stunde zurück und hat eine riesige Wildsau auf der Schulter.
      “Wie hast du denn das geschafft?”
      “Ich kam an ein Loch im Wald, pfiff hinein, es pfiff heraus, ich schoss und holte die Sau heraus.”
      Der Dritte ist nach drei Stunden noch immer nicht zurück und kommt schließlich völlig zerfleddert an der Hütte an.
      “Was ist dir denn passiert?”
      “Ich hab’s genauso gemacht wie ihr, ich kam an ein Loch im Wald, pfiff hinein, es pfiff heraus und ich schoss. Und als ich gerade meine Beute holen wollte – da kam der Intercity aus dem Tunnel!”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Neu

      Sitzen ein Bayer, ein Österreicher und ein Ghanaer im Krankenhaus und warten auf das frohe Ereignis.


      Nach einer Weile kommt die Krankenschwester und gratuliert ihnen zu drei gesunden Babys.



      Einschränkend fügt sie aber hinzu:
      “Leider ist uns ein Missgeschick passiert. Bei dem Trubel mit drei Geburten sind uns leider die Babys durcheinander geraten. Wir wissen nicht mehr, welches von wem kommt. Vielleicht können sie uns bei der Identifikation behilflich sein?”



      Da stürzt der Bayer ins Babyzimmer, schnappt sich das schwarze Baby und will sich davonmachen.
      Die Krankenschwester kann ihn gerade noch aufhalten.



      Sie fährt ihn an:



      “Sie! Das kann ja wohl nicht ganz sicher nicht stimmen!



      Darauf der Bayer ängstlich:



      “Solang I net weiss, welches der Österreicher ist, geh I auf Nummer sicher.”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Neu

      Ein Jäger geht mit seinem tauben Hund auf die Jagd.

      Plötzlich taucht ein Adler auf, schnappt sich den Hund und fliegt davon.

      Der Jäger nimmt sein Gewähr und erschießt den Adler.

      Was passiert mit dem Hund?

      Der Hund hört den schuß nicht und fliegt weiter…



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Neu

      Ein Jäger liegt wieder einmal im hohen Gras und wartet darauf, dass ihm etwas vor die Flinte kommt.
      Dann sieht er einen Bären auf der Wiese stehen, schießt drauf und der Bär fällt zu Boden.
      Der Jäger geht hin aber findet keinen Bären.
      Plötzlich klopft ihm jemand auf die Schulter… der Bär.
      Der Bär macht dem Jäger klar, dass er das nicht einfach so hinnehmen kann. Schließlich wollte er ihn ja töten.
      Jedenfalls läuft das ganze darauf hinaus, dass der Jäger dem Bären einen blasen muss.
      Depremiert und wütend geht der Jäger nach Hause.
      Am folgenden Tag kommt er mit einer Top-Jagdausrüstung wieder in den Wald. Heute will er den blöden Bären erlegen.
      Der Jäger liegt also wieder im Gras, der Bär kommt vorbei, der Jäger schießt aus allen Rohren… der Bär fällt zu Boden. Der Jäger rennt voller Freude vor aber wieder kein Bär da. Er spürt, dass ihm jemand auf die Schulter klopft… wieder muss er dem Bären einen blasen.
      Noch angefressener, wütender und depremierter geht der Jäger nach Hause. Er kauf sich die super high-tech Militär Ausrüstung. Diesmal will ers dem Bären wirklich zeigen.
      Und so liegt auch am nächsten Tag wieder im Gras.
      Der Bär kommt vorbei. Der Jäger schießt auf alles was sich bewegt, verschießt seine ganze Munition.
      Ganz ängstlich geht er wieder vor, wo der Bären auf den Boden gefallen war.
      Auf einmal spürt er wieder diesen Klopfer auf seiner Schulter. Es is der Bär. Und der Bär fragt den Jäger mit einem Grinsen auf den Lippen:
      “Hey, Freundchen, du kommst doch ned nur zum Jagen da her!??”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky