Hier darf gelacht werden!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • börni schrieb:

      Ein Mann wird in einen Heißluftballon abgetrieben.
      Und hier der Witz in der lustigen Fassung:

      Ein Mann in einem Heißluft-Ballon hat die Orientierung verloren. Er geht tiefer und sichtet eine Frau am Boden. Er sinkt noch weiter ab und ruft:
      Entschuldigung, können Sie mir helfen? Ich hatte einem Freund versprochen, ihn vor einer Stunde zu treffen; und ich weiß nicht, wo ich bin.

      Die Frau am Boden antwortet:
      Sie sind in einem Heißluft-Ballon, in ungefähr 10 m Höhe über Grund. Sie befinden sich auf dem 49. Grad, 28 Minuten und 11 Sekunden nördlicher Breite und 8. Grad, 28 Minuten und 58 Sekunden östlicher Länge.

      Sie müssen Ingenieurin sein, sagt der Mann im Ballon.

      Bin ich, antwortet die Frau, woher wissen Sie das?

      Nun, sagt der Mann im Ballon, alles, was sie mir sagten, ist technisch korrekt, aber ich habe keine Ahnung, was ich mit Ihren Informationen anfangen soll, und Fakt ist, dass ich immer noch nicht weiß, wo ich bin. Offen gesagt, waren Sie keine große Hilfe. Sie haben höchstens meine Reise noch weiter verzögert.

      Die Frau antwortet:
      Sie müssen ein Manager tätig sein.

      Ja, antwortet der Mann, aber woher wissen Sie das?

      Nun, sagt die Frau, Sie wissen weder wo Sie sind, noch wohin Sie fahren. Sie sind aufgrund einer großen Menge heißer Luft in Ihre jetzige Position gekommen. Sie haben ein Versprechen gemacht, von dem Sie keine Ahnung haben, wie Sie es einhalten können und erwarten von den Leuten unter Ihnen, dass sie Ihre Probleme lösen. Tatsache ist, dass Sie nun in der gleichen Lage sind, wie vor unserem Treffen, aber merkwürdigerweise bin ich jetzt irgendwie schuld!
      .
      .
      .

      "Die heutige politische Klasse ist gekennzeichnet durch ein Übermaß an Karrierestreben und Wichtigtuerei
      und durch ein Übermaß an Geilheit, in Talkshows aufzutreten."


      Helmut Schmidt
    • Der Erfinder des Porsches stirbt und kommt in den Himmel.
      Petrus empfängt ihn und sagt:
      “Ferdinand Porsche, wegen Deines großen Verdienstes für die Entwicklung des Autos hast Du einen Wunsch frei.”

      Ferdinand Porsche denkt kurz nach und
      antwortet:
      “Gut, lass mich bitte eine Stunde mit Gott sprechen.”

      Petrus nickt, bringt ihn zum Thronsaal und stellt ihn Gott vor.
      Porsche fragt Gott:
      “Lieber Gott, bei Deinem Entwurf die Frau, wo warst Du da mit Deinen Gedanken, als Du Sie erfunden hast?”

      Gott:
      “Wie meinst Du das?”

      Porsche:
      “Na ja, Dein Entwurf hat viele Fehler. Sieh mal:
      1. Die Vorderseite ist nicht aerodynamisch.
      2. Der Lärmpegel ist permanent zu hoch.
      3. Sie ist 5 bis 6 Tage im Monat total aus der Spur.
      4. Die Rückseite hängt zu lose.
      5. Sie muss konstant neu lackiert und gestylt werden.
      6. Der Auspuff ist zu nahe am Einlass
      7. Die Scheinwerfer sind oft zu klein.
      8. Der Verbrauch liegt viel zu hoch.
      UND
      9. Die Wartungskosten stehen in keinem Verhältnis zur Nutzung.”

      Gott denkt kurz nach und antwortet:
      “Ferdinand, Ferdinand, das mag
      wohl so sein, aber laut Statistik nutzen mehr Männer meine Erfindung,
      als Deine.”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Auf hoher See kommt ein schwerer Sturm auf.

      Der Kapitän zu seinen Männern:


      “Wer weiß, wie man betet?”


      Meldet sich ein junger Matrose.


      Sagt der Käptn:


      “Gut, dass ich einen gefunden habe. Sie bleiben hier an Bord. Wir haben eine Schwimmweste zuwenig!”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Zollkontrolle auf einem Schiff.

      Zollbeamter:


      “Haben Sie Drogen an Bord?”

      Kapitän:


      “Natürlich!” (öffnet einen Koffer – der Koffer ist voller Drogen)


      Zollbeamter wird blass:


      “Haben Sie Waffen?”


      Kapitän:


      “Aber natürlich!” (öffnet den zweiten Koffer – Waffen!)


      Zollbeamter (mit einer schwachen Stimme)


      “Haben Sie vielleicht auch Schwarzgelder?”


      Kapitän:


      “Selbstverständlich!” (holt den dritten Koffer voller Dollar)


      Der Zollbeamter zitternd:


      “Und das gehört alles ihnen?”
      Kapitän:


      “Nein mein lieber das gehört alles Dir! Meins liegt im Laderaum…”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Wollen drei Blondinen als blinde Passagiere auf einem Schiff mitfahren! Sie verstecken sich im Frachtraum in 3 Säcken! Kommt ein Matrose und schlägt auf den ersten Sack! Blondine:

      “Miau, Miau”! Der Matrose vermutet eine Katze. Er schlägt auf den zweiten Satz! Blondine:


      “Wuff, Wuff”!


      Der Matrose vermutet einen Hund! Schlägt er auf den dritten Sack, die Blondine


      “Kartoffel, Kartoffel”!!!



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Der Lehrer gibt den Schülern im Zeichenunterricht die Aufgabe, eine Wiese zu zeichnen, auf der eine Kuh weidet.

      Der flotte Tommi liefert ein leeres Blatt ab. Der Zeichenlehrer wundert sich:


      “Wo ist denn das Gras?”


      “Das hat die Kuh gefressen!”


      “Und wo ist die Kuh?”


      “Die bleibt doch nicht da, wo kein Gras mehr ist!”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Ein Polizist stoppt eine junge Frau, die in einer 30km/h Zone mit 80km/h erwischt wird und es kommt zu folgender Unterhaltung:
      Polizist: "Kann ich bitte Ihren Führerschein sehen?"
      Frau: "Ich habe keinen mehr. Der wurde mir vor ein paar Wochen entzogen, da ich zum 3. Mal betrunken Auto gefahren bin."
      Polizist: "Aha, kann ich bitte dann den Fahrzeugschein sehen?"
      Frau: "Das ist nicht mein Auto, ich habe es gestohlen."
      Polizist: "Der Wagen ist geklaut?"
      Frau:
      "Ja, aber lassen Sie mich kurz überlegen, ich glaube die Papiere habe
      ich im Handschuhfach gesehen, als ich meine Pistole reingelegt habe."
      Polizist: "Sie haben eine Pistole im Handschuhfach?"
      Frau:
      "Stimmt. Ich habe sie dort schnell reingeworfen, nachdem ich die
      Fahrerin des Wagens erschossen habe und die Leiche dann hinten in den
      Kofferraum gelegt habe."
      Polizist: "Eine Leiche im Kofferraum?"
      Frau: "Ja!"
      Nachdem der Polizist das gehört hat, ruft er über Funk sofort den dienst höheren
      Kollegen an, damit er von ihm Unterstützung bekommt.
      Das Auto wurde umstellt und als der Kollege eintraf, ging er langsam auf die Fahrerin
      zu und fragte nochmal: "Kann ich Ihren Führerschein sehen?"
      Frau: "Sicher. Hier, bitte."
      Polizist: "Wessen Auto ist das?"
      Frau: "Meins. Hier sind die Papiere."
      Polizist: "Können Sie bitte noch das Handschuhfach öffnen, ich möchte kurz prüfen, ob Sie eine Pistole dort deponiert haben!"
      Frau: "Natürlich gerne, aber ich habe keine Pistole drin."
      Natürlich war dort auch keine.
      Polizist: "Kann ich dann noch einen Blick in ihren Kofferraum werfen? Mein Kollege sagte mir, dass Sie dort eine Leiche haben."
      Kofferraum: keine Leiche.
      Polizist:
      "Das verstehe ich jetzt überhaupt nicht. Der Mitarbeiter, der Sie
      angehalten hat, sagte mir, dass Sie keinen Führerschein, das Auto
      gestohlen, eine Pistole im Handschuhfach und eine Leiche im Kofferraum
      haben."
      Frau: "Super! Und ich wette, er hat auch noch behauptet, dass ich zu schnell gefahren bin!!"
      .
      .
      .

      "Die heutige politische Klasse ist gekennzeichnet durch ein Übermaß an Karrierestreben und Wichtigtuerei
      und durch ein Übermaß an Geilheit, in Talkshows aufzutreten."


      Helmut Schmidt
    • Als ich noch jünger war, hasste ich es, zu Hochzeiten zu gehen. Tanten und
      großmütterliche Bekannte kamen zu mir, piekten mir in die
      Seite, lachten und sagten:


      “Du bist der Nächste.”


      Sie haben mit dem Mist aufgehört, als ich anfing, auf Beerdigungen das
      gleiche zu machen.



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Der neue Lehrer sagt:

      “Ich stelle euch jeden Montag eine Frage. Wer eine Frage richtig beantworten kann, muß bis Donnerstag nicht in die Schule.”Fragt er am ersten Montag:
      “Wieviel Sandkörner hat die Sahara?”
      Weiß keiner.


      Am nächsten Montag fragt der Lehrer:
      “Wieviel Liter Wasser hat der Atlantische Ozean?”
      Weiß natürlich auch keiner.


      Am nächsten Montag legt Udo ein Geldstück auf das Lehrerpult, bevor der Lehrer hereinkommt.
      Dann setzt sich schnell wieder auf seinen Platz.
      Der Lehrer sieht das Geldstück und fragt:

      “Wem gehört das Geldstück”
      Meldet sich Udo und sagt:
      “Mir gehört es. Und Tschüss bis Donnerstag…”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Sagt der Fahrgast zum Schaffner:
      “Hören Sie mal, ich gucke eben so aus dem Fenster und sehe, dass der Zug plötzlich von den Gleisen runter ist, den Bahndamm runter, über ‘ne Wiese rüber, am Wäldchen vorbei, Hügel rauf, Hügel runter und wieder in die Schiene…!!!!”


      Darauf der Schaffner:
      “Das kann ich mir nicht vorstellen, aber ich habe im Augenblick auch nicht darauf geachtet, wir sollten den Zugführer fragen.”
      Beide gehen zum Zugführer.


      Schaffner zum Zugführer:
      “Hören Sie mal, dieser Fahrgast erzählt, dass der Zug plötzlich von den Gleisen runter ist, den Bahndamm runter, über ‘ne Wiese rüber, am Wäldchen vorbei, Hügel rauf, Hügel runter und wieder in die Schiene…!!!!”


      Der Zug führer tippt sich an die Stirn und meint:
      “Is ja wohl unmöglich! Aber ich habe gerade nicht aufgepasst, also sollten wir den Lokführer fragen.”
      Alle drei gehen nach vorne zum Lokführer.


      Der Zugführer zum Lokführer:
      “Hören Sie mal, der Schaffner sagt, dieser Fahrgast hat erzählt, daß der Zug plötzlich von den Gleisen runter ist, den Bahndamm runter, über ne Wiese rüber, am Wäldchen vorbei, Hügel rauf Hügel runter und wieder in die Schiene…!!!!”


      Darauf der Lokführer:
      “Ja, hab ich gemacht!”


      Zugführer:
      “Sind sie wahnsinnig??? Wie kommen sie dazu??”


      Lokführer:
      “Was sollte ich machen, es stand plötzlich jemand auf den Gleisen!”


      Zugführer:
      “Ja, warum haben sie ihn nicht überfahren wie es sich gehört??”


      Lokführer:
      “Ja, wollte ich ja, aber der ist plötzlich von den Gleisen runter ist, den Bahndamm runter, über ne Wiese rüber, am Wäldchen vorbei, Hügel rauf Hügel runter………”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Am Anfang der Klausur sagt der Professor:

      “Sie haben genau 2 Stunden Zeit. Danach werde ich keine weiteren Arbeiten mehr annehmen.”
      Nach 2 Stunden ruft der Professor:


      “Schluss, meine Damen und Herren!”


      Trotzdem kritzelt ein Student wie wild weiter:


      Eine halbe Stunde später, der Professor hat die eingesammelten Arbeiten vor sich liegen, will auch der letzte sein Heft noch abgeben, aber der Professor lehnt ab.


      Bläst sich der Student auf:
      “Herr Professor… Wissen sie eigentlich wen sie vor sich haben?”


      “Nein…” meint der Prof.
      “Grossartig” sagt der Student, und schiebt seine Arbeit mitten in den Stapel…



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Polizist:
      “Blasen Sie in das Röhrchen!”


      Autofahrer:
      “Geht nicht. Ich habe Asthma.”


      Polizist:
      “Kommen Sie mit zur Blutprobe!”


      Autofahrer:
      “Geht nicht, bin Bluter.”


      Polizist:
      “Dann gehen Sie auf dieser Linie!”


      Autofahrer:
      “Geht nicht, bin betrunken.”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky