Hier darf gelacht werden!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Kamelkind fragt den Kamelvater:
      “Du, “Papi, warum haben wir eigentlich zwei Höcker auf dem Rücken?”


      Darauf der Kamelvater:
      “Damit speichern wir Nahrung, wenn wir durch die Wüste ziehen


      Kamelkind:
      “Und warum haben wir so lange Wimpern?”


      Kamelvater:
      “Damit uns der Wind nicht den Sand in die Augen bläst, wenn wir durch die Wüste ziehen.”


      Kamelkind:
      “Und warum haben wir Hufe anstelle von Füßen?”


      Kamelvater:
      “Damit wir nicht im Sand einsinken, wenn wir durch die Wüste ziehen.”


      Kamelkind:
      “Und was machen wir dann im Zoo?”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Im Dschungel sind drei Männer unterwegs. Plötzlich gelangen sie in die Hände von Kannibalen. Die Kannibalen möchten die drei fressen.

      Sagt der Häuptling: „Wir werden euch kochen und dann auffressen. Aus eurer Haut machen wir uns dann Gummiboote.

      Bevor wir euch jedoch fressen, bekommt jeder von euch noch einen letzten Wunsch.“

      Der erste wünscht sich eine Pistole und erschießt sich.

      Der zweite wünscht sich auch eine Pistole und erschießt sich ebenfalls.

      Der dritte überlegt und wünscht sich eine Gabel. Dann sticht er sich mit der Gabel die Haut wund und schreit: „Aus mir macht ihr jedenfalls kein Gummiboot!“
      .
      .
      .

      "Wenn Brandt, Wehner oder Geißler ans Pult getreten sind,
      da hab` ich mein Essen stehen lassen.
      Wenn heute jemand ans Pult tritt,
      koch` ich mir was."


      Dieter Hildebrandt
    • Ein Russe, ein Italiener und ein Deutscher bezwingen gemeinsam den Mount Everest.
      Als sie zurückkommen besucht der Russe Präsident Putin. Putin fragt ihn: „Hast Du dort oben Gott gesehen?“ – Er sagt: „Ja, habe ich. Ich habe sogar mit ihm gesprochen!“ Darauf Putin: „In Lenins Namen, sag das bloß niemand“.
      Währenddessen wird der Italiener bei einer Papstaudienz gefragt: „Und, mein Sohn, hast Du Gott gesehen?“ Er meint: „Nein, keine Spur von ihm zu sehen!“. Da sagt der Papst: „In Gottes Namen, lass das bloß niemand wissen!“
      Zur gleichen Zeit ist der Deutsche bei der Bundeskanzlerin Merkel eingeladen. Sie fragt ihn ebenfalls: “Haben sie Gott gesehen?“ Als er berichtet Gott gesehen zu haben, fragt sie: „Und? Sieht sie mir ähnlich?“
      .
      .
      .

      "Wenn Brandt, Wehner oder Geißler ans Pult getreten sind,
      da hab` ich mein Essen stehen lassen.
      Wenn heute jemand ans Pult tritt,
      koch` ich mir was."


      Dieter Hildebrandt
    • Ein betagtes Ehepaar feiert diamantene Hochzeit und sitzt bei Kerzenlicht zusammen.


      Er

      meint zu Ihr; „Liebes, ich möchte diesen wunderschönen Augenblick nicht
      trüben, wir sind jetzt so lange zusammen und ich liebe Dich von ganzem
      Herzen, aber in der ganzen Zeit habe ich mich eines gefragt und immer
      wieder gefragt: Unser zehnter Sohn sieht vollkommen anders aus als die
      jüngeren Kinder.
      Woran liegt das? Sag es mir ehrlich, hat er einen anderen Vater?“



      Zuerst

      schweigt die Frau, dann spricht sie: „Du hast Recht, ich hätte es Dir
      schon viel früher sagen sollen. Er hat einen anderen Vater.“


      Der

      Mann schluckt, schweigt und nach ein paar Minuten fragt er erneut: „Aber
      sag mir, Schatz, wenn er einen anderen Vater hat, wer ist dieser andere
      Vater?“


      Und sie antwortet:
      „Na Du!…“
      .
      .
      .

      "Wenn Brandt, Wehner oder Geißler ans Pult getreten sind,
      da hab` ich mein Essen stehen lassen.
      Wenn heute jemand ans Pult tritt,
      koch` ich mir was."


      Dieter Hildebrandt
    • Ein amerikanischer Geschäftsmann besucht einen deutschen
      Geschäftspartner aus Köln. Er landet auf dem Flughafen Köln-Bonn und
      steigt in ein Taxi, Richtung Köln-City. Unterwegs kommen sie am
      Rhein-Energie-Stadion vorbei.
      Taxifahrer: "Das ist unser modernes

      Fußballstadion, wo der 1. FC Köln seine Heimspiele austrägt. Es wurde in
      nur 4 Jahren gebaut."
      Amerikaner: "Very nice, wir in Amerika build solche Turnhallen in not more than 2 years!"
      Der Taxifahrer denkt sich, was für ein eingebildeter Pinsel und fährt weiter, bis sie am Kölner Schokoladenmuseum vorbeikommen.
      Taxifahrer:

      "Das ist unser Kölner Schokoladenmuseum. Es ist eine große
      Touristen-Attraktion und weit, über die Grenzen hinaus, bekannt. Es
      wurde in nur 2 Jahren fertiggestellt."
      Amerikaner: "Ok,boy...sweet House, in Amerika we bauen solche Zuckerfabriken in vllt. 6 month, when uberhaupt!"
      Dem

      Taxifahrer fällt schon fast die Kinnlade runter, wegen der nervenden
      Prahlerei seines Fahrgastes. Kurz vor dem Ziel passieren sie den Kölner
      Dom. Der Amerikaner schaut, mit großen Augen, aus dem Fenster und fragt
      den Fahrer.
      Amerikaner: "Hey, man...what is that für ein great Building?" Der Taxifahrer überlegt kurz...
      Taxifahrer: " Keine Ahnung, stand gestern noch nicht da!"
      .
      .
      .

      "Wenn Brandt, Wehner oder Geißler ans Pult getreten sind,
      da hab` ich mein Essen stehen lassen.
      Wenn heute jemand ans Pult tritt,
      koch` ich mir was."


      Dieter Hildebrandt
    • Zwei Pfarrer treffen sich und scheinen betrübt.

      “In meinem Glockenturm hausen Fledermäuse, und die wollen einfach nicht verschwinden. Obwohl ich die Glocken immer besonders lange läuten lasse, bleiben sie, wo sie sind.”


      “Bei mir ist es noch schlimmer, bei mir sind die Viecher sogar oben im Schiff. Und wenn Gottesdienst ist, muss ich die Predigt abkürzen, sonst stürzen sie sich auf die Gläubigen.”


      Kommt frohen Sinnes ein dritter Pfarrer des Wegs:
      “Na Kollegen? Ihr seht ja so betreten drein, was ist denn los?”


      Die beiden klagen ihm ihr Leid: Fledermäuse.


      “Hach”, sagt der dritte, “die hatte ich auch. Sind aber alle weg!”


      “Wie weg?”, fragen die zwei.”Wie hast Du denn das hingekriegt?”


      “Ganz einfach. Zuerst habe ich sie getauft, dann hab ich sie konfirmiert…”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Neu

      Kalle war im Urlaub in Brasilien.

      Bei Arbeitsantritt erkundigt sich sein Chef:
      “Wie war’s denn in Brasilien?”


      “Ach, da gibt es nur Fussballer und Nutten!”
      Der Chef:


      “Wissen Sie eigentlich, dass meine Frau Brasilianerin ist…”


      “Oh, bei welchem Klub spielt sie denn?”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky