Hier darf gelacht werden!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Tiere im Wald betrinken sich jeden Abend völlig sinnlos.
      Jeden Abend steigt eine tolle Party, am nächsten Tag geht es immmer allen total schlecht.
      Eines Abends sagt der Fuchs:
      “Tiere im Wald, so geht es nicht mehr weiter. Wir Tiere des Waldes sind ein Vorbild und das geht nicht, dass wir immer total betrunken sind!”

      Also beschließen sie, ab heute nichts mehr zu trinken.
      Am nächsten Tag geht der Fuchs eine Kontrollrunde machen.
      Der Bär ist zwar etwas schlapp, das Eichhörnchen hüpft schon etwas herum, aber es geht allen besser.
      Kommt er zum Hasen. Der hängt hinter dem Baum und kotzt sich die Seele aus dem Leib, ist total blau und völlig benommen. Sagt der Fuchs:
      “Hase! Wir Tiere des Waldes haben gesagt, wir trinken nichts mehr!”

      Darauf der Hase:
      “Ja, es tut mir, ja so leid, ich konnte nicht anders, da waren noch ein paar Reste da, die musste ich einfach trinken…”

      Fuchs:
      “Na gut, heute lass ich dir das noch mal durchgehen.



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Der Witz ist so alt, da konnte Börni sich an den Rest nicht mehr erinnern :lol:

      Hier also die Pointe:
      Am nächsten Morgen geht der Fuchs wieder seine Runde. Bär und
      Eichhörnchen geht es sehr gut. Kommt er zu dem Baum, wo der Hase
      normalerweise immer sitzt. Der Hase ist nicht da.
      Er schaut sich um, sieht nix. Geht weiter. Da kommt er zu einem Teich.
      Da sieht er einen kleinen Strohhalm aus dem Wasser ragen und immer im
      Kreis herumschwimmen. Er denkt sich: Da kann aber was nicht stimmen und
      zieht den Strohhalm heraus. Da hängt doch glatt der Hase dran, schon
      wieder total voll, schon fast bewusstlos.
      Sagt der Fuchs: „Oh verdammt, Hase!! Wir, die Tiere vom Wald, wir haben doch gesagt, wir trinken nichts mehr!“
      Lallt der Hase: „Was IHR Tiere vom Wald macht, is UNS Fischen so was von scheißegal…!“
      .
      .
      .

      "Politiker sagen das, was ankommt,
      und nicht das,
      worauf es ankommt."


      Hans-Olaf Henkel
    • Ich war letzte Woche beim Arzt und hab’ einen Coronavirus-Test gemacht.
      Gestern hat mich der Arzt angerufen:
      „Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie. Welche möchten Sie zuerst hören?”

      Ich:
      “Zuerst die schlechte.”

      Darauf der Arzt:
      “Sie haben Corona!”

      Ich:
      “Und was ist die gute Nachricht?”

      Arzt:
      “Erinnern Sie sich an die hübsche Schwester, die gestern die Speichelprobe genommen hat?”

      Ich (glaube mich zu erinnern, wie mir die Schwester zugezwinkert hat):
      “Oh ja, ja, klar!”

      Der Arzt:
      “Wir heiraten nächsten Monat.”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Ein Mann kommt in den Himmel und sieht eine Menge Uhren, deren Zeiger sich alle in verschiedenen Geschwindigkeiten bewegen. Er fragt Petrus:
      “Was sind denn das für seltsame Uhren?”

      Petrus antwortet:
      “Für jede Stadt auf der Erde gibt es eine Uhr, und jedesmal, wenn ein Idiot geboren wird, bewegt sich der Zeiger um eine Sekunde nach vorne.”

      “Aha. Und wo ist die Uhr für Eisenstadt?”
      “In der Küche – wir benutzen sie als Ventilator



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Neu

      “Nenne mir die vier Elemente”, verlangt der Lehrer von Annemarie.
      Das Mädchen zählt auf:
      “Erde, Wasser, Feuer und Bier.”

      “Bier? Wieso denn Bier?”, will der Lehrer wissen.
      “Immer wenn mein Vater ein Bier trinkt, sagt meine Mami: Jetzt ist er wieder in seinem Element.”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Neu

      Der Lehrer erzählt den Kindern:

      “Der Mensch kann also mit der Nase riechen, mit den Füßen laufen, mit dem Mund reden und mit den Händen arbeiten.”


      Meldet sich aufgeregt Fritzchen.


      “Ja, Fritzchen, was möchtest du sagen?”


      “Das ist aber bei dem Herrn Meier, der neben uns wohnt, ganz anders.


      Bei dem riechen die Füße, läuft die Nase, arbeitet das Mundwerk und reden tut der mit den Händen!”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Neu

      Richter:

      “Sie bestreiten also nicht, Ihren Mann während der Fußballübertragung erschossen zu haben?”


      Darauf antwortet die Angeklagte:


      “Nein.”


      “Was waren seine letzten Worte?”


      “Schieß doch! Schieß doch endlich, du Pfeife!”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Neu

      Legt sich eine Dame in den Behandlungsstuhl ihres Zahnarztes. Nach einigen Sekunden spricht der Zahnarzt zu der Patientin:

      “Kann es sein, dass sie meinen Hodensack in Ihrer Hand haben?”


      Darauf die Patientin:


      “Ja Herr Doktor – und wir wollen uns doch beide nicht weh tun!”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Neu

      Laufen zwei Mäuse über die Severinsbrücke, als auf einmal eine Fledermaus vorbeifliegt.

      Die eine Maus fängt an wie wild zu hüpfen und zu winken.


      Fragt die andere: „Warum so aufgeregt?”


      „Das ist mein Neffe, der ist Angehöriger der nationalen Kunstflugstaffel.”



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky