VW - Skandal ohne Ende?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vielen Dank - ich hatte vorhin längere Zeit gesucht und keinen passenden Link gefunden. Die Braunschweiger Zeitung hat einen Paywall vorgeschaltet, ähnliche Artikel waren schon älter und nannten nur die Möglichkeit, dass VW das Bußgeld von der Steuer absetzt.
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch
    • Fürs vollständige Bild, der von der EU angestrebte Grenzwert für den CO2 Ausstoß ist der strengste der Welt. Sprich wenn das so kommt, wie gegenwärtig geplant, werden in Europa die höchsten Standards der Welt herrschen, Merkel will jetzt nur verhindern, dass das noch strenger wird.
      Irgendwo logisch - du kannst einen Verbrennungsmotor nicht betreiben ohne CO2 freizusetzen - ergo müssen wir endlich vom Verbrennungsmotor weg...

      Wesentlich wichtiger dürfte sein, diese Grenzwerte zu kontrollieren und vor allem die Einhaltung durchzusetzen.
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin
    • Tagesschau schrieb:

      Verkehrsminister Scheuer setzt im Dieselstreit vor allem auf Tauschprämien der Hersteller. Einem Zeitungsbericht zufolge wollen die Konzerne den Fahrern älterer Dieselautos bis zu 10.000 Euro bieten. [...] Allerdings gelte das Umtauschprogramm voraussichtlich nur für 14 Städte und deren Umland, in denen eine besonders hohe Stickoxidbelastung gemessen worden sei...
      Immer wieder aufs neue bin ich fassungslos, mit welcher Chuzpe und mit welcher Selbstverständlichkeit die Bundesregierung das organisierte Verbrechen nicht nur schützt, sondern belohnt - und die Opfer im Regen
      stehen lässt.

      Es sind ja nicht nur die betrogenen Kunden, die hier nicht durch eine kostenlose Hardware-Nachrüstung (die in meinen Augen das Mindeste wäre) entschädigt werden. Was ist zum Beispiel mit Umweltschäden, und was ist mit den Menschen, die sich keine anderen Wohnungen als an Hauptstraßen leisten können und den Dreck jahrelang einatmen müssen?
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch
    • Neu

      Süddeutsche schrieb:

      Sollte die EU zu scharfe CO₂-Grenzwerte für Autos beschließen, sind bei VW laut Volkswagen-Chef Diess etwa 100 000 Arbeitsplätze in Gefahr.
      Hängt denn die Zahl der Leute, die man braucht, um ein Auto zusammenzuschrauben, von dessen Schadstoffausstoß ab? Hält der VW-Chef Diess die Bundesregierung wirklich für so blöde? Aber mit dieser Erpressung sind VW und Co. halt bisher immer durchgekommen...

      Süddeutsche schrieb:

      Der Konzern ist für den wohl größten Industriebetrug seit dem Zweiten Weltkrieg verantwortlich. Nun versucht er, damit weiter Profit zu machen.
      Guter Kommentar - diese Rabattaktion ist eine Unverschämtheit - wassoll diese Verarsche? Rabatte gibt der Händler doch sowieso - ich kenne niemanden, der einen Neuwagen zum Listenpreis kauft!

      Gibt es denn (k)eine rechtliche Grundlage, die Autobauern zu den Hardwarenachrüstungen zu zwingen? Und zwar für die betrogenen Kunden kostenlos? Das ist doch wohl das Mindeste!
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch