Auf der Flucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich ergänze:

      Es hört sich in den Nachrichten an, als würden Millionen von Menschen betroffen sein, dem ist nicht so, wenn man die Zahlen sieht.

      Der BAMF Skandal wurde in realistischere Zahlen korrigiert. Da stellt sich mir die Frage, was denn mit den abgelehnten Anträgen ist? Alles gut gelaufen>?
      "Wo das Bewusstsein schwindet, dass jeder Mensch uns als Mensch etwas angeht, kommen Kultur und Ethik ins Wanken.
      Das Fortschreiten zur entwickelten Inhumanität ist dann nur noch eine Frage der Zeit."
      (Albert Schweitzer)
    • Volle Zustimmung.

      Der gestrige Totalausfall von Söder wäre ein hin- und ausreichender Grund gewesen, die GroKo fristlos aufzukündigen - nicht nur für Merkel, sondern auch für die SPD!

      Das Wort "Asyltourismus" ist so zynisch, so widerlich, so bösartig, so brutal menschenverachtend, dass mir die Spucke wegbleibt. Der Zeitpunkt dieser Äußerung des bayrischen Ministerpräsidenten ist genausowenig ein Zufall wie das Fernbleiben des amtierenden Bundesinnenministers vom "Flüchtlingsgipfel" und sein zeitgleiches Treffen mit dem österreichischen Bundeskanzler. Ein unglaublicher Affront - dass die Merkel Seehofer da nicht gefeuert hat oder selbst zurückgetreten ist, kann ich mir nur mit einer inhaltlichen Übereinstimmung erklären. Sie selbst hat sich dazu ja meines Wissens nicht geäußert.


      Aylan Kurdi (2012-2015), "Asyltourist"


      Bei diesem Bild kommen mir die Tränen. Für Söder fällt mir Schiller ein:
      Hier, Barbar! Weide dich an der entsetzlichen Frucht deines Witzes, auf dieses Gesicht ist mit Verzerrungen dein Name geschrieben, und die Würgengel werden ihn lesen – Eine Gestalt wie diese ziehe den Vorhang von deinem Bette, wenn du schläfst, und gebe dir ihre eiskalte Hand – Eine Gestalt wie diese stehe vor deiner Seele, wenn du stirbst, und dränge dein letztes Gebet weg – Eine Gestalt wie diese stehe auf deinem Grabe, wenn du auferstehst – und neben Gott, wenn er dich richtet.
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch
    • Ja. Es sind MENSCHEN über die so abfällig geredet und geurteilt wird. Der Papst hat es heute ein bisschen formuliert, ohne kämpferisch zu werden. Leider.

      Ich hoffe, WIR kommen nie in die Situation, in Syrien (Jemen....) Asyl beantragen zu müssen. Man wird uns zurecht davon jagen.
      "Wo das Bewusstsein schwindet, dass jeder Mensch uns als Mensch etwas angeht, kommen Kultur und Ethik ins Wanken.
      Das Fortschreiten zur entwickelten Inhumanität ist dann nur noch eine Frage der Zeit."
      (Albert Schweitzer)
    • Zwiebel schrieb:

      Es hört sich in den Nachrichten an, als würden Millionen von Menschen betroffen sein, dem ist nicht so, wenn man die Zahlen sieht.
      Ja, die Zahl der Erstanträge auf Asyl ist europaweit rückläufig. Das stört aber die braunen Rattenfänger nicht...

      Zwiebel schrieb:

      Der BAMF Skandal wurde in realistischere Zahlen korrigiert. Da stellt sich mir die Frage, was denn mit den abgelehnten Anträgen ist? Alles gut gelaufen>?


      Und selbst diese Zahl von 1200 wurde in den vergangenen Tagen deutlich nach unten korrigiert.

      Auch kein Grund für die Populisten von rechtsaußen, die Hetze zurückzufahren.
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch
    • Und auch kein Grund, der Information von Lesern, die nur die Titel lesen. Oder sogar denen, die den Artikel dazu lesen.

      :nono:
      "Wo das Bewusstsein schwindet, dass jeder Mensch uns als Mensch etwas angeht, kommen Kultur und Ethik ins Wanken.
      Das Fortschreiten zur entwickelten Inhumanität ist dann nur noch eine Frage der Zeit."
      (Albert Schweitzer)
    • Zwiebel schrieb:

      Es hört sich in den Nachrichten an, als würden Millionen von Menschen betroffen sein, dem ist nicht so, wenn man die Zahlen sieht.
      150 Flüchtlinge kommen pro Monat an die Passauer Grenze
      Einhundertfünfzig. IM MONAT. Und von denen werden 60% gleich wieder zurückgeschickt.

      Also kommen zwei Flüchtlinge pro Tag - das macht das braune Geschrei der CSU nur noch widerlicher.
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch
    • Vox schrieb:

      Audio from detention centers documents children wailing uncontrollably at the loss of their parents, as Customs and Border Protection agents joke with each other about the racket the “orchestra” is making. In some cases, officers told parents they were just taking the kids away for baths, whereupon it “dawned on the mothers the kids were not coming back.”
      Ich kann nicht fassen, was ich hier lese. :O
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch


    • DAS ist er also - Seehofers Masterplan...


      Spoiler anzeigen
      Tja, damals ging es ja auch um Deutsche.
      Die man dann allerdings auch wieder instrumentalisiert hat.

      Damals Vertriebene, heute Flüchtlinge -
      dieser Paradigmenwechsel ist schon bemerkenswert.


      _________________________________

      Spiegel schrieb:

      Jede dieser Attacken hat Konsequenzen, sie schafft ein Klima der ethischen Verwahrlosung, sie bereitet den Boden für Maßnahmen, die dann auf den ersten Blick unerklärlich sind in ihrer Drastik und Unmenschlichkeit. Sie sind es nicht.
      Herr Diez spricht mir aus der Seele.
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Orthogräfin () aus folgendem Grund: Ergänzung

    • Wenn man lange genug über Flüchtlinge und deren Verfehlungen spricht, es gar als Hauptnachrichten und in beständiger "Dauerberieselung" verbreitet, ist es nicht verwunderlich, wenn das für viele zum Hauptproblem wird. Anderes scheint weniger wichtig zu sein, dabei betreffen einige Probleme die Menschen - theoretisch - direkter. Abgase, Lärm, Trinkwasser (Mangel und Verseuchung), Rentenniveau, absinkende soziale Mittelschicht, marode Schulen mit zu wenig Personal - alles unwichtiger? Geld genug ist da , um mit Bismarck'scher Gießkanne Leistungen an Familien zu schenken, die sich ein Haus bauen oder sanieren?

      Heute las ich in der Frankfurter Rundschau ein Interview mit Frau Benhabit, das mich sehr nachdenklich stimmt, noch mehr als ohnehin. Dazu ein Foto, das mich zu Tränen rührte. Die Welt mit anderen teilen. Zitat:
      Europa hat eine Bevölkerung von 508 Millionen Menschen. Und es gibt hier drei Millionen Flüchtlinge. Dazu gehört in Deutschland eine Vielzahl an Menschen, die aus dem europäischen Ausland zu uns kommen bzw kamen. Dazu Rußlanddeutsche und die Schwierigkeiten der Integration der "Ossis" :rolleyes: zählt dazu. Alles vergessen, wir haben ja ein neues "Feindbild"!


      Es geht um Menschen, verdammt noch mal!
      "Wo das Bewusstsein schwindet, dass jeder Mensch uns als Mensch etwas angeht, kommen Kultur und Ethik ins Wanken.
      Das Fortschreiten zur entwickelten Inhumanität ist dann nur noch eine Frage der Zeit."
      (Albert Schweitzer)
    • Die Besatzung der "Lifeline", die im Mittelmeer 230 Menschen das Leben gerettet hat, wurde auf Malta festgesetzt, der Kapitän soll vor Gericht gestellt werden.

      Jan Böhmermann hat eine Spendenaktion für die Anwaltskosten des Kapiäns und der Besatzung der "Lifeline" gestartet - sie läuft noch fünf Tage:
      leetchi.com/c/rechtskosten-fuer-die-lifeline-besatzung
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch
    • Süddeutsche schrieb:

      Ausgerechnet an meinem 69. Geburtstag", sagt Seehofer und setzt ein Grinsen auf, "sind 69 - das war von mir nicht so bestellt - Personen nach Afghanistan zurückgeführt worden.

      Zeit Online schrieb:

      Ein aus Deutschland abgeschobener Flüchtling hat sich in Afghanistan selbst getötet. Er gehörte zu den 69 Abgeschobenen, über die Innenminister Seehofer gesprochen hatte.
      Mit Verlaub, Sie sind ein Arschloch, Herr Bundesinnenminister!
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch