Fernsehen mit Qualität und Niveau und Werbung - das Öffentlich Rechtliche...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rincewind schrieb:

      Die gestrige Heute-Show war zur Abwechslung mal wieder richtig gut.
      Und die gestern war im wesentlichen mal wieder ziemlich daneben. Am dämlichsten dieser "Bericht" aus Sachsen-Anhalt. Mal abgesehen davon, dass Frau Gruber alles spricht, aber kein Sächsisch: wenn sie oder Herr Welke wirklich mal in Sachsen-Anhalt gewesen wären und mit Einheimischen gesprochen hätten, dann hätten sie vielleicht festgestellt, dass dort so gut wie nicht gesächselt wird. Aber es geht eben nichts über ein gefestigtes Vorurteil...

      Link zur Röhre
      Gibt es schließlich eine bessere Form, mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?
      Charles Dickens
    • Schweinebraten - für die CDU ein Muss

      Schweinefleisch darf nicht vom Speiseplan in öffentlichen Einrichtungen verschwinden. Dafür macht sich die CDU in Schleswig-Holstein stark. Darauf aus religiösen Gründen zu verzichten, wäre falsch verstandene Toleranz. Die User im Netz reagierten mit vielen Kommentaren dazu.
      Habe ich was nicht mitbekommen? Hat die CDU in Schleswig-Holstein auf irgendeine Forderung reagiert? Hat irgendwer irgendwo irgendwann gefordert, Schweinefleisch von Speiseplänen öffentlicher Einrichtungen zu entfernen?

      Warum macht die Tagesschau da überhaupt ein Thema draus? Mit 215 Beiträgen innerhalb von acht Stunden führt die Diskussion die Liste der meistdiskutierten Themen an (obwohl die Moderation ständig überlastet ist und Diskussionen schon nach kurzer Zeit schließt) - und es geht um absolut gar nichts? Was soll das?
      Gibt es schließlich eine bessere Form, mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?
      Charles Dickens
    • Wenn ARD und ZDF so arbeiten, werden sie nicht mehr gebraucht

      Klaus Kelle schrieb:

      Am Freitagabend kam ich spät nach Hause und erfuhr, dass das Militär in der Türkei gegen Ministerpräsident Erdogan putscht. Kampfflugzeuge im Tiefflug über Istanbul, Panzer auf den Straßen, Schüsse, Tote, Verletzte… Und ich griff zur Fernbedienung. ARD? ZDF? Nichts zu diesem wichtigen Thema. Und die Türkei ist für uns nicht irgendein Land. Mehr als drei Millionen Türken leben hier bei uns in Deutschland.
      .........
      Es gab andere Medien, die gestern Abend sofort ihr Programm änderten. Die britische BBC zum Beispiel, CNN aus USA und sogar der Kreml-Staatssender Russia Today – sie alle machten ihre Arbeit, professionell und aktuell. Unfassbar dieses Versagen von ARD und ZDF!

      Mir ist es genau so ergangen :cursing:

      focus.de/politik/experten/kell…gebraucht_id_5737479.html
      .
      .
      .

      Wer es nicht wagt, wird nie wissen, wie es gewesen wäre :thumbsup:
    • Klaus Kelle ist Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins NRW.jetzt und schreibt Gastkolumnen u.a. bei Bayernkurier, Welt am Sonntag, Focus Online, Die Tagespost, Kath.net und FreieWelt.net sowie eine wöchentliche Kolumne unter dem Titel Politisch inkorrekt bei RP Online. Seit September 2014 veröffentlicht Klaus Kelle seine Artikel im Blog Denken erwünscht.

      Quelle: Wikipedia
      .
      .
      .

      Wer es nicht wagt, wird nie wissen, wie es gewesen wäre :thumbsup:
    • Ich hatte im Radio von dem Pütschen gehört und als ich zu Hause war, den TV angemacht. Auf n-TV habe ich dann einen Sender gefunden, der darüber berichtete. Das die ÖR ihr Programm einfach durchgezogen haben, konnte ich absolut nicht nachvollziehen. Erinnerte mich irgendwie an den 1. Golfkrieg. CNN war live dabei und ARD / ZDF waren im Tiefschlaf.
    • Da muss ich doch irgendwie eine Lanze für ARD und ZDF brechen. Fernsehen ist ein visuelles Dauermedium. Jetzt haben die Putschisten sich die Nacht ausgesucht um Zuzuschlagen und haben auch die Medien nicht vorab informiert. Daher war alles was man halbwegs gesichert wusste, dass da gerade "etwas" passiert. Nur war nichts sicher und Bildmaterial gab es auch kaum. Was soll man da eine Livesendung machen? Jedes Gerücht ungefiltert durch den Äther jagen, Spannung aus nichts generieren? Erstmal labern, dann recherchieren?
      CNN hat in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass schnelle Dauerliveberichterstattung ohne Nachrichten auch doof ist und sie werden in den USA genau dafür massiv kritisiert und bei N24 erinnert man sich bestimmt immer wieder gerne an die kleine Panne, als man den Maquis aus Star Trek für den Tod von Bin Laden verantwortlich gemacht hat.
      Bilder
      • Bei_N24_wird_Bin_Laden_von_Star-Trek-Einheit_getoetet-Peinliche_Logo-Panne-Story-261699_476x268px_2_n22S8HvGJX5ZU.jpg

        29,12 kB, 476×268, 38 mal angesehen
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin
    • Rincewind schrieb:

      Daher war alles was man halbwegs gesichert wusste, dass da gerade "etwas" passiert. Nur war nichts sicher und Bildmaterial gab es auch kaum. Was soll man da eine Livesendung machen?
      So ist es.

      Jedes Gerücht ungefiltert durch den Äther jagen, Spannung aus nichts generieren? Erstmal labern, dann recherchieren?

      Wie bei der Berichterstattung nach Breiviks Anschlägen in Oslo und auf Utøya (siehe hier)...
      Gibt es schließlich eine bessere Form, mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?
      Charles Dickens
    • Rincewind schrieb:

      Da muss ich doch irgendwie eine Lanze für ARD und ZDF brechen.
      Nun sollen ARD und ZDF die Nachrichten auch nicht machen, sondern nur darüber berichten. Und das auch am Wochenende nach 22:00 Uhr.
      Auch N-24 hat nicht behauptet, sie wüssten was da los ist. Sie haben aber berichtet, dass da was los ist und was man sehen kann.

      ARD und ZDF entblöden sich doch sonst auch nicht einen "Journalisten" auf einem Sandsack in eine Pfütze zu stellen, der uns erklärt, dass bei viel Regen Hochwasser vorkommen kann :cursing:
      .
      .
      .

      Wer es nicht wagt, wird nie wissen, wie es gewesen wäre :thumbsup:
    • sarazena schrieb:

      Rincewind schrieb:

      Da muss ich doch irgendwie eine Lanze für ARD und ZDF brechen.
      Nun sollen ARD und ZDF die Nachrichten auch nicht machen, sondern nur darüber berichten. Und das auch am Wochenende nach 22:00 Uhr.
      Im ZDF kam am Freitag um 22:15 Uhr das Heute Journal. Mit Bericht aus der Türkei und Schaltung nach Istanbul:
      zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/v…-journal-vom-15-Juli-2016

      In der ARD um 22:15 Uhr die Tagesthemen:
      ardmediathek.de/tv/Tagesthemen…=3914&documentId=36589084

      Wochenende? Check. Nach 22 Uhr? Auch check. Türkei Thema? Ja - wo ist also das Problem?

      Interessant ist, dass die Tagesthemen das an den Anfang schoben und das Heute Journal ans Ende. Dadurch ist der Teil im Heute Journal informativer.
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin
    • Hier zeigt sich aber meiner Meinung nach ein grundlegendes Problem. Wir erwarten gerade von den öffentlich-rechtlichen Programmen eine qualitativ hochwertige und zeitnahe Berichterstattung.
      Berichte über wirklich wichtige Ereignisse umfangreich, stimmig und sofort. Wir sind vom Internet schließlich gewohnt, dass alles auf der Stelle kommentiert/berichtet/verbreitet wird.
      Sind ARD und ZDF nicht auch sofort dabei ist das falsch.
      Berichten ARD und ZDF vorschnell ist das falsch.
      Müssen Berichte von ARD und ZDF hinterher korrigiert werden ist das falsch.
      Es sieht also doch eher so aus, als wenn hier eher ein Gebührenbashing Grund der Beschwerden ist.
      Wie Rincewind bin ich der Meinung, dass von Seiten der ÖR durchaus rechtzeitig berichtet wurde.
      Seid barmherzig. Das Leben ist schon schwer genug!
      Kutte Tucholsky
    • Völlig richtig. Wer mal erleben will, was passiert wenn "schnell" berichtet werden muss, der kann sich den Beginn der Tagesthemen von Montag Abend anschauen, die Liveschalte nach Würzburg ist schonend ausgedrückt schräg.

      mediathek.daserste.de/Tagesthe…=3914&documentId=36634972
      Der Korrespondent weiß erste Details von seinem Sohn, weiß weniger als andere Medienvertreter und hat Leute an der Tankstelle belauscht...
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin