Wahl-o-mat.de

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sarazena schrieb:

      Ich hätte noch eine Alternative anzubieten, die ich noch gelungener finde: voteswiper.org/de

      Danke für den Link. Die Abweichung ist bei mir interessant. Ich habe mit 84,2% im Wahlomat die Grünen vorne dicht gefolgt von SPD und Neue Liberale mit je 82,9% - so weit so erwartbar. Der Voteswiper kommt nun Volt auf Platz 1 mit 88,57% Übereinstimmung und die neuen Liberalen auf 85,71 und SPD und Grüne teilen sich Platz 3 mit je 82,86%. Bleibt nur eine Frage - wer zum Geier ist Volt???

      bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/289341/volt

      Ok, gut zu wissen - ich hatte von der Partei mit der ich anscheinend die meiste Übereinstimmung habe noch nie gehört... :schreck:

      Ist das sowas nun meine Schuld oder deren? :whistling: Da stellt sich wirklich die Frage, warum der Wahlomat nach wie vor eine Parteiauswahl des Nutzers verlangt und nicht einfach wirklich von vornherein alle vergleicht - gerade bei der Europawahl mit der sehr niedrigen Einstiegshürde...
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin
    • Rincewind schrieb:

      Ist das sowas nun meine Schuld oder deren? :whistling:
      Ich habe meine Briefwahlunterlagen erhalten und die gefühlten 3 m Wahlschein ließen mich doch recht ratlos dastehen. Und, zumindest für mich, ist der Wahl-o-Mat keine echte Hilfe, eben weil er davon ausgeht, dass ich alle angetretenen Parteien kenne. Tu ich aber nicht. Ich stelle mir gerade die Schlangen vor den Wahllokalen vor, wenn jeder in der Wahlkabine auch nur halbwegs begreifen will, was er da an Auswahl vorfindet.

      Grade deshalb finde ich Voteswiper so interessant. Ich erhalte ein Ranking aller "Parteien" anhand meiner Antworten und ich kann bei jeder interessanten Position nachschauen, wo die Übereinstimmungen/Abweichungen liegen und man erfährt noch eine kurze Zusammenfassung.

      Jedenfalls befasse ich mich gerade mit 3 Parteien, über die ich mit Wahl-o-Mat vermutlich nicht weiter nachgedacht hätte :top:

      Mal abgesehen von Wahl-o-Mat und Co. - ist eine Europawahl nicht ziemlich sinnlos, bei der rd. 50% zu Hause bleiben und der Rest mehrheitlich die Parteien wählt, die er daheim aus dem Gemeinderat kennt? :cursing:
      .
      .
      .

      Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Schlächter selber
    • Rincewind schrieb:

      sarazena schrieb:

      Ich hätte noch eine Alternative anzubieten, die ich noch gelungener finde: voteswiper.org/de
      [...] Der Voteswiper kommt nun Volt auf Platz 1 mit 88,57% Übereinstimmung und die neuen Liberalen auf 85,71 und SPD und Grüne teilen sich Platz 3 mit je 82,86%. Bleibt nur eine Frage - wer zum Geier ist Volt???

      bpb.de/politik/wahlen/wer-steht-zur-wahl/289341/volt

      Ok, gut zu wissen - ich hatte von der Partei mit der ich anscheinend die meiste Übereinstimmung habe noch nie gehört... :schreck:

      Ist das sowas nun meine Schuld oder deren? :whistling: Da stellt sich wirklich die Frage, warum der Wahlomat nach wie vor eine Parteiauswahl des Nutzers verlangt und nicht einfach wirklich von vornherein alle vergleicht - gerade bei der Europawahl mit der sehr niedrigen Einstiegshürde...

      Das sah wohl Volt ähnlich und hat geklagt. Ergebnis der Wahlomat für die Europawahl ist offline, da er kleine Parteien benachteiligt.
      stadt-bremerhaven.de/wahl-o-ma…olt-deutschland-verboten/

      Die Bundeszentrale behauptet, es würde technisch nicht anders gehen, Voteswiper beweist aber das Gegenteil...
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin