CC-Plauderforum
Registrierung Regeln Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

CC-Plauderforum » Gesellschaft und Kultur » Politik & Gesellschaft » Das politische Kabarett » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Neues Thema      Antworten
Zum Ende der Seite springen Das politische Kabarett  
Autor
Seiten (23) : «  ...    19  20  21  22  [23] 
Rincewind
Prof. für grausame und ungewöhnliche Geographie


images/avatars/avatar-846.jpg

Beiträge: 7.733
Herkunft: Unsichtbare Universität

 
Mehr als peinlich.
Insbesondere da man in der Sendung auch einen AfD Futzi interviewt hat, der zuerst die Aussage verweigerte, da er befürchtete sinnentstellt zusammengeschnitten zu werden, was die Redaktion auch offensichtlichst erkennbar(!) sofort gemacht hat. Mit dem Klischee gekonnt zu spielen nur um es in der gleichen Sendung sofort zu bestätigen ist mehr als peinlich und sollte in der nächsten Sendung richtig gestellt werden.

__________________
“Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
Benjamin Franklin
07.02.2015 20:30
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
wendland
Herr w. aus B., der wahre Held der Arbeit


images/avatars/avatar-1791.gif

Beiträge: 15.104
Herkunft: Bärlin

 
Das stimmt allerdings. Beim Lesen des Artikels hab ich auch gleich an dieses andere "Interview" gedacht. Da war das sinnentstellende Zusammenschneiden ja offensichtlich erkennbares Stilmittel. Bei dem Ausschnitt mit der Linken-Politikerin hingegen ist wohl ein Redakteur nicht der Zusammenhang aufgefallen. Das hoffe ich zumindest.
Eine Richtigstellung ist in der Tat notwendig. Auch wenn es sich um eine Satiresendung handelt, so sieht man an diesem Beispiel klar, dass der Spruch "Satire darf alles" so NICHT richtig ist!

__________________
Seid barmherzig. Das Leben ist schon schwer genug!
Kutte Tucholsky
08.02.2015 09:40
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Rincewind
Prof. für grausame und ungewöhnliche Geographie


images/avatars/avatar-846.jpg

Beiträge: 7.733
Herkunft: Unsichtbare Universität

 
Zitat:
Original von wendland
Bei dem Ausschnitt mit der Linken-Politikerin hingegen ist wohl ein Redakteur nicht der Zusammenhang aufgefallen. Das hoffe ich zumindest.


Der Zusammenhang ist aufgefallen, ich denke aber, dass ab einem gewissen Level nur noch der passende Schnipsel präsentiert wurde. Darf nicht passieren, kann aber - zumindest einmal, dann muss man entsprechende Vorkehrungen treffen, damit sowas nicht noch einmal passiert. Nur war da schon Gauck...


Ab Minute 15...

__________________
“Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
Benjamin Franklin
08.02.2015 10:18
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Rincewind
Prof. für grausame und ungewöhnliche Geographie


images/avatars/avatar-846.jpg

Beiträge: 7.733
Herkunft: Unsichtbare Universität

 
KrisenPR klappt zumindest. Oliver Welke hat sich persönlich telefonisch entschuldigt und man wird das in der nächsten Sendung richtig stellen.

Edit:
https://www.facebook.com/heuteshow/photo...?type=1&fref=nf

__________________
“Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
Benjamin Franklin
08.02.2015 13:31
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Herrick
Routinier


images/avatars/avatar-1192.jpg

Beiträge: 311
Herkunft: Solingen

 
Unfreiwilliges Kabarett: Putin leidet sichtbar unter dem missglückten Abspielen der russischen Hymne:

13.02.2015 10:25
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
cosgan
gezähmter CC-Hausdrachen


images/avatars/avatar-1597.gif

Beiträge: 37.001
Herkunft: Schwabenländle

 


__________________

13.02.2015 13:21
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Orthogräfin
Bäckerin des Jahres


images/avatars/avatar-1793.gif

Beiträge: 43.924

 
Zur heute show: ich habe die Sendung seit einigen Wochen nicht mehr eingeschaltet, weil die immer blöder wird. Nun habe ich mir in der Mediathek des ZDF die Sendung vom 6. Februar angesehen - das heißt, ich habe es es versucht. DAS soll politisches Kabarett sein? Wo haben die ihr Publikum her? Da lob ich mir die "Anstalt"...

__________________
Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
Wilhelm Busch

13.02.2015 22:20
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Orthogräfin
Bäckerin des Jahres


images/avatars/avatar-1793.gif

Beiträge: 43.924

 
Zitat:
Sozialdemokratische Radieschen

Wie erwartet: Olaf Scholz ist der grosse Triumphator nach der Hamburg-Wahl. In einigen Gazetten wird er nun zum neuen Star am SPD-Firmament hochgeschrieben. Dort düst zur Zeit noch der Gabriel als pausbäckiges Posaunen-Engelchen herum und trompetet sich selber Mut zu. Scholz eignet sich allerdings kaum für solch abgehobene Phantasien. Er bescheinigte sich selber im Wahlkampf eine sturmfeste Bodenhaftung. Er sei tief im Norddeutschen verwurzelt, versicherte er. So sieht er auch aus. Eine erdknollige Erscheinung – ausgestattet mit dem rustikalen Charme eines bodenständigen Wurzelgemüses. Eben ein sozialdemokratisches Radieschen. Nach außen hin präsentiert er sich als ehrliche Rothaut. Und wie’s da drinnen aussieht, geht niemand was an. Immerhin war er als Arbeitsminister im Kabinett von Gerhard Schröder dafür zuständig, die Republik endgültig zu verhartzen. Er war der wichtigste Nebendarsteller in der damaligen Erfolgs-Serie „Meister Schröder und sein Pumuckl“. Darunter leidet ja die SPD noch heute, dass sie sich damals von früheren sozialdemokratischen Grundwerten wie Solidarität und sozialer Gerechtigkeit verabschiedet hat.

Kurt Tucholsky hat solche unscharfen SPD-Radieschen schon 1926 in der „Weltbühne“ bedichtet. Er beschreibt da zunächst eine Schrebergarten-Idylle, die in den Zeilen endet:

Ja, und hier –? Ein kleines Wieschen?
Da wächst in der Erde leis
das bescheidene Radieschen:
außen, rot und innen weiß.

Ich habe mir frecherweise erlaubt, die zweite Strophe etwas zu aktualisieren:

Sinnend geh ich durch den Garten
unsrer deutschen Politik.
Und es stinkt, wie zu erwarten,
der Kompost der Republik.
All die Rot-, Grün- und Schwarzbesockten
krähen heftig auf dem Mist,
den sie selber meist verbockten,
wie’s bei Bockmist üblich ist.
Und sieh dort, für Müllers Lieschen
wächst mit Hanseatenstolz
Hamburgs Olaf als Radieschen,
außen rot – und innen Scholz.


Klasse, Martin Buchholz! top

Das zitierte Gedicht (Feldfrüchte) hat aber noch mehr Strophen - unnter anderem diese:

Zitat:

Hermann Müller, Hilferlieschen
blühn so harmlos, doof und leis
wie bescheidene Radieschen:
außen rot und innen weiß.

Harmlos? Ganz sicher nicht.

Aber bei dem Attribut "doof" fällt mir schon das eine oder andere Gesicht ein... smile

__________________
Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
Wilhelm Busch

17.02.2015 10:16
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Orthogräfin
Bäckerin des Jahres


images/avatars/avatar-1793.gif

Beiträge: 43.924

 
Auch der aktuelle Wochenschauer ist unbedingt lesenswert - und spricht mir aus der Seele.

Beeindruckend ist der Inhalt des Links im Postscriptum.

__________________
Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
Wilhelm Busch

19.02.2015 16:09
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Orthogräfin
Bäckerin des Jahres


images/avatars/avatar-1793.gif

Beiträge: 43.924

 
Zitat:
Während die »Anstalt« längst den klassischen Formen der Dieter-Hildebrandt-Ära entwachsen ist und politisches Kabaret der Marke 2.0 veranstaltet, vollzieht die Konkurrenzsendung »heute Show« den Spagat zwischen »Verstehen Sie Spaß?«, politischem Nihilismus der Marke Harald Schmidt und wohlstandschauvinistischem Haudrauf. Gänzlich unhumorvoll könnte man sagen: Der Sender kommt seinem Staatsauftrag nach. Neben der schon deutlich nach links tendierenden »Anstalt« für das kritische Bildungsbürgertum hält man eben auch ein anderes Angebot in petto – was für die Spiegel-lesenden Leistungsträger sowie die Fans vom Bund Deutscher Steuerzahler. Gerechtigkeit. Jedem das Seine – wenn man so möchte, ist auch das Demokratie.

[...]

Die Annahme, dass die »heute Show« das »Anstalt«-Gegenstück ist für den wohlstandschauvinistischen, sich liberal gerierenden neudeutschen Spießer, festigt sich nicht nur aufgrund des niedrigen Glaubwürdigkeits- (genauer: Ernst-)Faktors. Billige Lacher auf Kosten menschlicher Schwächen – und regelmäßig leider auch: über Schwächere, respektive Personengruppen, die nicht dem gesellschaftlichen Mainstream zugerechnet werden – gehören sozusagen zum Grundmuster der Sendung. Auch politisch tendiert die Sendung stark in diese Richtung. Nicht überraschend: Putin, Russland und andere Abwandlungen des Ukrainekrise-Themas gehören seit Beginn ebendieser Krise zum festen Repertoire der »heute Show«. Nichtsdestotrotz ist die Grundlinie keinesfalls durchgehend reaktionär. Zum einen bezieht Moderator Welke bei klar zutage liegenden Mißständen durchaus unmißverständlich Position – Beispiel: Rassismus. Für politisch links orientierte Zuschauer(innen) die eigentliche Herausforderung ist so eher der Mix aus guten Sketches, solchen, die man sich durchaus zumuten möchte und solchen, wo man sich am liebsten fremdschämen möchte.


Da hat Richard Zietz vom Freitag meiner Meinung nach den Nagel auf den Kopf getroffen.

__________________
Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
Wilhelm Busch

28.02.2015 14:34
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Seiten (23) : «  ...    19  20  21  22  [23]   
Gehe zu:
Neues Thema      Antworten
CC-Plauderforum » Gesellschaft und Kultur » Politik & Gesellschaft » Das politische Kabarett

Impressum
Powered by Burning Board 2.1.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH
www.mysmilie.de | www.buecherserien.de