CC-Plauderforum
Registrierung Regeln Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

In Partnerschaft mit Amazon.de
Suchen in:  Suchbegriffe:   

CC-Plauderforum » Gesellschaft und Kultur » Film » Fernsehen » Fernsehen mit Qualität und Niveau und Werbung - das Öffentlich Rechtliche... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Neues Thema      Antworten
Zum Ende der Seite springen Fernsehen mit Qualität und Niveau und Werbung - das Öffentlich Rechtliche...  
Autor
Seiten (22) : «  ...    7  8  9  10  [11]  12  13  14  15    ...  »
Herrick
Routinier


images/avatars/avatar-1192.jpg

Beiträge: 253
Herkunft: Solingen

 
Es wird einfach "dem Euro" angelastet, weil es Stammtischpolemik ist. Die Mechanismen, die dahinter stehen, sind zu kompliziert für Otto Normalverbraucher, werden aber in jedem EURO-Land ähnlich benutzt. Bestes Beispiel ist Griechenland, bei dem Politik der offenen Hand dreifach zuschlug. Dass Unternehmen, die jeweiligen Staaten und sogar die Kriminellen am meisten Nutzen aus der Euro-Umsetzung gemacht haben, während "der kleine Mann" am Ende weniger an Rücklagen hat, ist leider eben nicht nur das subjektive Empfinden der breiten Bevölkerung.
03.08.2011 17:27
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Orthogräfin
Bäckerin des Jahres


images/avatars/avatar-1756.jpg

Beiträge: 42.963

 
Ist der Euro denn nicht genau deswegen eingeführt worden? smile

__________________
Irgendein Ziel muß man haben und ansteuern - der Sinn des Lebens kann nicht sein, am Ende die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen.
Elke Heidenreich

03.08.2011 20:10
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Rincewind
Prof. für grausame und ungewöhnliche Geographie


images/avatars/avatar-846.jpg

Beiträge: 7.595
Herkunft: Unsichtbare Universität

 
Es kommt vermutlich selten vor, dass man nach einem Beitrag der Tagesthemen(!) schlicht sprachlos ist weil man diesen unqualifizierten Quatsch der da behauptet wurde schlicht nicht fassen kann.

http://www.tagesschau.de/inland/apps102.html


Das Thema ist wichtig und es ist dringend eine Aufklärung darüber nötig, welche Rechte Anwendungen auf Smartphones haben und was das für Folgen hat, der Beitrag war aber eine unglaubliche Ansammlung an Verdrehungen, Halbwahrheiten und schlichtem Unsinn. Es zeigt sich, dass niemand in der Redaktion auch nur grundlegende Ahnung von der Materie hatte.

Mal zu dein einzelnen Apps:

Angry Birds:
Angry Birds ist ein auf Androidgeräten kostenloses Spiel, welches mit Werbebannern finanziert wird.
Zitat:
es kann Lenas Telefon und Seriennummer ermitteln und schauen mit welchen Netzwerken sie wann verbunden ist.[...] Durch die App wird Lenas Handy zum Peilsender. Punktgenau kann die App verfolgen wo Lena und Simon sich gerade aufhalten, ihre GPS Daten auslesen, damit kann gezielt Werbung eingeblendet werden.



Was meint Netzwerke in dem Beitrag? Entgegen der Aussage des Beitrags, der vermutlich auf Netzwerke wie Facebook und Co anspielt, handelt es sich vielmehr um rein technische Netzwerke.
Die App übermittelt, an welchen Funkmasten des Mobilfunkanbieters das Gerät eingeloggt ist. Damit ist in Städten eine Ortung auf mehrere 100 Meter möglich, auf dem Land beträgt die Abweichung meist schon mehrere Kilometer.
Dies dient dem Einblenden regional passender Werbebanner.
Diese Funktion ist nur aktiv, wenn gerade das Spiel gespielt wird, zum Peilsender und dem Tracken der Bewegung des Nutzers taugt das nicht - das ist schlicht Quatsch. Ebenso die Behauptung, dass die App GPS Daten ausliest. Eine punktgenaue Ortung ist daher nicht möglich.

WhatsApp
WhatsApp ist ein Messenger, der die Anwender anhand der Telefonnummer identifiziert und dafür das Telefonbuch auf dem Gerät abfragt und abgleicht. Daher ist kein extra angelegtes Nutzerkonto notwendig und die App erkennt automatisch, welche Bekannte aus der eigenen Kontaktliste ebenfalls WhatsApp nutzen.

Zitat:
Der beliebte Anwendung Whats App kann sogar noch mehr. Adressbücher ausspähen, an andere Weitergeben, auf Bankkonten zugreifen, die einmal vom Smartphone abgerufen wurden


Man kann zu der Abgleichfunktion stehen wie man will, dies geschieht aber nicht heimlich, die entsprechenden Berechtigungen werden bei der Installation eingefordert - ausspähen ist etwas anderes.
Bei dem Teil mit den Bankkonten sind denen aber alle Pferde durchgegangen... Vermutlich haben Sie nur den Begriff Konto in den Berechtigungen gelesen...
Das meint selbstverständlich das Nutzerkonto bei dem Dienst. Die Behauptung bei den Tagesthemen wäre ähnlich der Feststellung, dass hier im CC-Plauderforum auf eure Bankkonten zugegriffen werden kann wenn ihr mal Onlinebanking gemacht habt und hier einen Account/Konto habt... geschockt


Shazam
Shazam ist ein Musikerkennungsdienst. Nach dem Start nimmt die App für mehrere Sekunden über das Mikrophon den gerade, beispielsweise im Radio, laufenden Musiktitel auf überspielt den an einen Server von Shazam wo der Titel anhand eines digitalen Abgleichs identifiziert wird und dem Nutzer Titel und Interpret übermittelt werden.

Zitat:
Kann heimlich Gespräche mitlauschen


sagen die Tagesthemen. Das ist Unsinn. Die Grundfunktion ist das mitschneiden und übertragen von gehörtem. Das passiert aber nur der wenn der Nutzer den Dienst a) aktiv startet und b) nur wenige Sekunden.
Selbst wenn man währenddessen spricht hört das vermutlich niemand, da lediglich ein digitaler Datenabgleich anhand eines auf dem Server errechneten Hashwertes stattfindet.


Gekrönt wurde der Beitrag ganze am Ende von einer Stellungnahme von Google, die deren Arroganz zu dem Thema beweist:

Zitat:
"Wir haben keine Meinung dazu, ob die Daten der Einrichtung gehören, die sich bei Google Apps angemeldet hat oder dem einzelnen Nutzer.

Das müssen Sie schon selbst klären."


Nachdem man sich über die thematisch völlig schräge Aussage wundert wird eigentlich schnell klar, dass diese sich weder auf Smartphone Apps noch auf Android bezieht, sondern nach dem Inhalt eigentlich nur auf das Angebot Google Apps.



Eine kurze Google Recherche bestätigt das.

Stellt sich die Frage, ob bei den Tagesthemen Dilettanten arbeiten oder ob das schon bösartig ist...





Nur nebenbei:

Die Tagesschau-App für Android benötigt unter anderem folgende Genehmigungen:
Zitat:
genauer (GPS-)Standort
Inhalt des USB-Speichers und der SD-Karte ändern/löschen


Die GPS Peilung ist übrigens ziemlich "punktgenau" - siehe Angry Birds...

__________________
“Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
Benjamin Franklin
10.04.2012 12:46
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Rincewind
Prof. für grausame und ungewöhnliche Geographie


images/avatars/avatar-846.jpg

Beiträge: 7.595
Herkunft: Unsichtbare Universität

 
Zitat:
Original von Rincewind
Durch die App wird Lenas Handy zum Peilsender. Punktgenau kann die App verfolgen wo Lena und Simon sich gerade aufhalten, ihre GPS Daten auslesen, damit kann gezielt Werbung eingeblendet werden.



http://fernsehkritik.tv/folge-90/Start/#jump:2-467

Ich spare mir jeden Kommentar...

__________________
“Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
Benjamin Franklin
24.04.2012 12:38
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Orthogräfin
Bäckerin des Jahres


images/avatars/avatar-1756.jpg

Beiträge: 42.963

 
Zitat:
"Herr Jauch sollte dringend an seiner Gesprächsführung arbeiten, ebenso an der Themen- und Gästeauswahl." Und dann kommt es noch ganz dicke: Jauch polarisiere "unnötig, schürt mit seinen Suggestivfragen teilweise Politikverdrossenheit und kommt damit der Verpflichtung zur journalistischen Sorgfalt nicht nach". Das Fazit: "Günther Jauch" sei "eher eine Show als ein politischer Talk - eine beunruhigende Entwicklung für ein öffentlich-rechtliches Format!"


Zitat:
Weitere Kritikpunkte an allen fünf Sendungen sind die Einspielfilme, die zu oft die Themen skandalisierten, statt ihrer Erklärfunktion nachzukommen. Zudem beklagt der Beirat "deutliche Schwächen in der Recherche" in Einspielern wie auch Moderationen. Das schade "der Glaubwürdigkeit der Formate".


Zitat:
Wie der NDR-Programmausschuss bezweifelt daher auch das ARD-weite Gremium, "ob es sinnvoll ist, die Produktion der Sendungen ausschließlich externen Produktionsgesellschaften zu überlassen". Denn "die geballte Kompetenz der ARD" bleibe so "derzeit außen vor". Die Fachkompetenz der ARD-Redaktionen müsse künftig stärker eingebracht werden.


Da wird der ARD-Programmbeirat ja ziemlich deutlich. Aber wird das auch Konsequenzen haben?

__________________
Irgendein Ziel muß man haben und ansteuern - der Sinn des Lebens kann nicht sein, am Ende die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen.
Elke Heidenreich

16.06.2012 09:50
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Rincewind
Prof. für grausame und ungewöhnliche Geographie


images/avatars/avatar-846.jpg

Beiträge: 7.595
Herkunft: Unsichtbare Universität

 
http://fernsehkritik.tv/blog/2012/06/tau...-verantwortung/ rotes Gesicht

__________________
“Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
Benjamin Franklin
28.06.2012 17:27
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
wendland
Herr w. aus B., der wahre Held der Arbeit


images/avatars/avatar-1739.png

Beiträge: 14.055
Herkunft: Bärlin

 
Tja!! Der MDR!!! Schon ein ganz besonderer Sender innerhalb der ARD-Familie. großes Grinsen

Wo hier gerade von der ARD die Rede ist.
Durfte Zamperoni lächeln?
Ich kann kaum glauben, worüber Fernsehzuschauer sich aufregen.
Wäschekorbe voll Protestbriefe gegen die MDRaktion hätte ich verstanden. Protestveranstaltungen wegen
der geradezu furchterregenden Quälereien von Frau Müller-Hohenstein und Herrn Kahn wären eher unter
Notwehr einzustufen. Aber die Bemerkung von Zamperoni fand ich nahezu herzerfrischend und ehrlich.
Wie kann man da derartig auf die Palme gehen??

__________________

30.06.2012 11:20
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Rincewind
Prof. für grausame und ungewöhnliche Geographie


images/avatars/avatar-846.jpg

Beiträge: 7.595
Herkunft: Unsichtbare Universität

 
Unglaublich, wobei die Geschichte anscheinend ein "Happy End" hat.

Es gibt zwei Einträge im Blog der Tagesschau zu dem "Skandal".

http://blog.tagesschau.de/2012/06/29/dur...peroni-lacheln/

und vor allem:
http://blog.tagesschau.de/2012/06/30/zuspruch-fur-zamperoni/
Zitat:
Dass es nach einer Tagesthemen-Ausgabe mit 24 Millionen Zuschauern mehr Reaktionen gibt als sonst, hätte ich mir denken können. Aber die Intensität der Diskussion über die Moderation von Ingo Zamperoni hat mich doch überrascht – und mittlerweile sehr gefreut. Denn nach kritischen Zuschriften unmittelbar nach der Sendung hat sich die Stimmung seit Freitagmittag komplett gedreht.Hatten vor allem national gesinnte Kameraden anfangs den deutschen Ingo mit italienischen Wurzeln zum Vaterlandsverräter gestempelt, bekommen wir nun ein Mehrfaches an Lob und Solidaritätsadressen für unseren Moderator. Für all die Fanpost reichen Waschkörbe nicht mehr aus, quasi pallettenweise trudelt jetzt der Zuspruch ein. Das tut richtig gut, denn bei so mancher Zuschrift im Überschwang des Fußball-Frusts hatten einige doch in die Schubladen aus dem unteren Bereich gegriffen.


__________________
“Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
Benjamin Franklin
30.06.2012 14:32
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
wendland
Herr w. aus B., der wahre Held der Arbeit


images/avatars/avatar-1739.png

Beiträge: 14.055
Herkunft: Bärlin

 
Doch erfreulich, dass offensichtlich die Mehrzahl der Zuschauer erkannt hat, dass hier absolut kein Grund vorlag sich national zu empören.
Schlimm genug dass es den geistigen Glatzköpfen zunächst gelungen ist ein Meinungsbild zu erzeugen für das man sich nur schämen kann.

__________________

30.06.2012 18:56
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Rincewind
Prof. für grausame und ungewöhnliche Geographie


images/avatars/avatar-846.jpg

Beiträge: 7.595
Herkunft: Unsichtbare Universität

 
Ein interessanter Beitrag zu der Talkgeschichte in der ARD:

http://theeuropean.de/andreas-doerner/11...ign=TE-Postings

Interessant ist der Blick nach Amerika:
Zitat:
Politische Aufklärung erfolgt hier jedoch nicht primär in den Polit-Talks, sondern in der Modulation des Komischen. Was in den USA mittlerweile so bedeutsam geworden ist, dass selbst der amtierende Präsident Obama gern in John Stewarts „Daily Show“ weilt, das entwickelt sich langsam auch hierzulande zur spannenden Alternative der politischen Kommunikation. So heimste die eng an das amerikanische Vorbild angelehnte „heute show“ im ZDF zahlreiche Preise und respektable Quoten ein.


Sie stinkt aber im Vergleich zum Original ganz gewaltig ab. Oliver Welke hat nicht im Ansatz das Format von Jon Stewart. Die ganze Konzeption der Heute Show ist auf den schnellen und meist billigen Lacher ausgelegt, den zweiten Schritt, bei dem das Lachen weh tut oder im Halse stecken bleibt macht man bei der Heute Show viel zu selten.
Die Daily Show verbindet die Themen Comedy, Satire, Information, Medienkritik und auch politischen Talk in nahezu perfekter Form. Stewart hatte als Gäste neben Obama schon den damals noch amtierenden Pakistanischen Präsidenten Musharraf, mit dem er über den Afghanistankrieg und Pakistan diskutierte, den jordanischen König mit einer spannenden Diskussion über den Nahostkonflikt und viele andere Politiker, neben den üblichen Schauspielern und Autoren.
Welke hatte bislang glaube ich nur seine Lieblingsopfer Claudia Roth und Rainer Brüderle da...

Zitat:
Könnte ein Erwin Pelzig alias Frank-Markus Barwasser hierzulande ähnlichen Einfluss erlangen wie John Stewart oder Steven Colbert in den USA, dann wäre der politischen Aufklärung tatsächlich eine große Bresche geschlagen. Die offiziösen Talk-Verwalter der etablierten Debattenshows, die Jauchs und Wills, die Beckmanns und Maischbergers, sie sollten ihre Sendeplätze zumindest partiell räumen zugunsten von Formaten, die der Kontingenz und Offenheit des lebendigen Gesprächs wirklich noch einen Raum geben.


Bitte, bitte, bitte. Auch wenn keiner von den mir bisher Bekannten an Colbert und Stewart herankommt.

Ich bin seit Jahren Fan von Stewarts Daily Show und dem Colbert Report. Beide Sendungen werden ins Netz gestellt und sind aus Europa abrufbar.
http://www.thedailyshow.com/
http://www.colbertnation.com/

__________________
“Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
Benjamin Franklin
23.07.2012 14:05
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Seiten (22) : «  ...    7  8  9  10  [11]  12  13  14  15    ...  » 
Gehe zu:
Neues Thema      Antworten
CC-Plauderforum » Gesellschaft und Kultur » Film » Fernsehen » Fernsehen mit Qualität und Niveau und Werbung - das Öffentlich Rechtliche...

Impressum
Powered by Burning Board 2.1.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH
www.mysmilie.de | www.buecherserien.de