CC-Plauderforum
Registrierung Regeln Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

CC-Plauderforum » Gesellschaft und Kultur » Politik & Gesellschaft » Bankenkrisen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Neues Thema      Antworten
Zum Ende der Seite springen Bankenkrisen  
Autor
Seiten (19) : «  ...    14  15  16  17  [18]  19   
Orthogräfin
Bäckerin des Jahres


images/avatars/avatar-1750.jpg

Beiträge: 42.796

 
Dieser gemeinsame Aufruf von Mikes Theodorakis und Magnolis Glezos spricht mir aus der Seele.

(via Schockwellenreiter)

__________________
Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein.
Kurt Tucholsky

13.02.2012 17:48
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Orthogräfin
Bäckerin des Jahres


images/avatars/avatar-1750.jpg

Beiträge: 42.796

 
Zitat:
Die Geier kreisen ja schon, die einschlägigen Wirtschaftsblätter heizen die Stimmung bereits an: "Mit Italien geht es abwärts", "Italien im Gespräch als nächster Rettungskandidat" - hübsche Überschriften, die erkennen lassen, wohin die Reise gehen wird. Die Italiener sind ja auch alle faul und korrupt, schnorren und betrügen, wo sie können, ein Skandal jagt den nächsten und: Sind eigentlich nicht sowieso alle Italiener Mafiosi? Die angeblichen Mahner hoffen auf den Crash.

Ich meine: Es reicht! Man kann ein Land nämlich auch in die Pleite reden und genau das passiert hier zurzeit. Noch nie war so offensichtlich, von welchen Interessen die Berichterstattung gesteuert wird: aus dem Lager der Börsen-Spekulanten, der Heuschrecken-Hedgefonds, der Ratingagenturen, von den Zockern also, die mit derartigen Spekulationsluftblasen jede Menge Geld verdienen.


Besser als Stefan Troendle bei tagesschau.de kann man es kaum ausdrücken.

__________________
Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein.
Kurt Tucholsky

13.06.2012 07:16
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
wendland
Herr w. aus B., der wahre Held der Arbeit


images/avatars/avatar-1739.png

Beiträge: 13.861
Herkunft: Bärlin

 
Ein langer Artikel, aber ich finde in in einem solchen Maße lesenswert, dass ich ihn unbedingt hier teilen muss.

Irrfahrt im Fiskalsturm

__________________

26.06.2012 20:19
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Rincewind
Prof. für grausame und ungewöhnliche Geographie


images/avatars/avatar-846.jpg

Beiträge: 7.581
Herkunft: Unsichtbare Universität

 
Zitat:
Original von wendland
Ein langer Artikel, aber ich finde in in einem solchen Maße lesenswert, dass ich ihn unbedingt hier teilen muss.

Irrfahrt im Fiskalsturm


Ich habe mit diesem Artikel und jedem anderen zu der Krise ein eher distanziertes Gefühl, der Grund ist simpel - keiner weiß es. Jeder schreibt nur Meinungen und niemand, selbst Finanzmarktexperten nicht, können sagen, was richtig, was falsch, was fatal und was hilfreich ist. Historisch ist der Euro einmalig und offensichtlich gibt es gewaltige Webfehler in der Union und ich kann nur nach Gefühl sagen, dass diese Währungsunion eben eine Schicksalsgemeinschaft ist, die uns noch teuer zu stehen kommen wird - nur können wir es uns überhaupt nicht leisten den Karren an die Wand zu setzen.

Wenn Angie nun sagt, dass es keine "Eurobonds" geben wird solange sie lebt, tippe ich auf ihre Wiedergeburt spätestens in 6 Monaten... smile
Vielleicht hätte man den ganzen Mist von vornherein unterbinden können, wenn man den Märkten von vornherein verklickert hätte, dass jedes Wetten gegen den Euro keinen Gewinn abwerfen wird, aber die Politik agiert nicht, sie reagiert nur auf die ominösen "Märkte".
Es ist lächerlich die Bundesrepublik als europäischen Musterschüler darzustellen, gerade gab es aktuelle Nachrichten, dass die Deutschen Staatschulden auf eine neue Rekordhöhe angeschwollen sind. Wer sind wir, mit ner Staatsverschuldung von mehr als 2 Billionen Euro anderen Vorschriften zu machen? Nur weil wir das Geld gerade umsonst bekommen?

__________________
“Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
Benjamin Franklin
26.06.2012 23:48
ON     Zitat   Bearbeiten Top
wendland
Herr w. aus B., der wahre Held der Arbeit


images/avatars/avatar-1739.png

Beiträge: 13.861
Herkunft: Bärlin

 
Ich habe ja auch nicht behauptet, dass der Artikel jetzt absolut alles erklärt. Ich fand ihn nur sehr lesenswert und interessant.
Ich befürchte allerdings, dass er der Wahrheit sehr nahe kommt.
Es ist aber wirklich so, wie Du sagst. Es weiß keiner genau. Wird in diesem Artikel allerdings auch angedeutet.
Zitat:
Bisher gibt es nicht einmal eine vernünftige Theorie, nicht einmal einen Ansatz, wie sich Finanzsysteme und Wirtschaften
in einer Währungsunion verändern und verhalten.

Und die Angie ist doch die Meisterin der Wende bei voller Fahrt. Die Bemerkung "nicht solange ich lebe" ist allerdings auch
für ihre Verhältnisse weit aus dem Fenster gelehnt.

__________________

27.06.2012 08:37
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Orthogräfin
Bäckerin des Jahres


images/avatars/avatar-1750.jpg

Beiträge: 42.796

 


Ohne Worte - gefunden bei Fefe

__________________
Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein.
Kurt Tucholsky

23.08.2012 08:18
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
wendland
Herr w. aus B., der wahre Held der Arbeit


images/avatars/avatar-1739.png

Beiträge: 13.861
Herkunft: Bärlin

 
Und auch hierzu fällt einem dann wieder ein zeitloses Zitat eines Staatsmannes mit nicht ganz so glänzender Reputation ein:

"Niemand hat die Absicht ....!"

__________________

23.08.2012 14:50
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
tomex090
Foren Gott


images/avatars/avatar-1591.jpg

Beiträge: 6.600
Herkunft: Berlin

 
Zitat:
Original von Rincewind
[.....] ich kann nur nach Gefühl sagen, dass diese Währungsunion eben eine Schicksalsgemeinschaft ist, die uns noch teuer zu stehen kommen wird - nur können wir es uns überhaupt nicht leisten den Karren an die Wand zu setzen.


Ich wundere mich ein wenig, dass hier immer noch Leute auf dem O-Ton der Schleimspur der Springermedien rumrutschen, hast du keinen eigenen Kopf oder wie oder was? rotes Gesicht

__________________
Büchermäßig bin ich nicht so lesetechnisch unterwegs!

Cora Schumacher

13.09.2012 23:22
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Rincewind
Prof. für grausame und ungewöhnliche Geographie


images/avatars/avatar-846.jpg

Beiträge: 7.581
Herkunft: Unsichtbare Universität

 
Zitat:
Original von tomex090
Zitat:
Original von Rincewind
[.....] ich kann nur nach Gefühl sagen, dass diese Währungsunion eben eine Schicksalsgemeinschaft ist, die uns noch teuer zu stehen kommen wird - nur können wir es uns überhaupt nicht leisten den Karren an die Wand zu setzen.


Ich wundere mich ein wenig, dass hier immer noch Leute auf dem O-Ton der Schleimspur der Springermedien rumrutschen, hast du keinen eigenen Kopf oder wie oder was? rotes Gesicht


Also das mit der Schleimspur und dem Ton der Springermedien hat mir noch keiner vorgeworfen, das tut weh... smile Aber der eigene Kopf ist vorhanden und in Gebrauch... Teufel

__________________
“Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
Benjamin Franklin
14.09.2012 02:29
ON     Zitat   Bearbeiten Top
surfin
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-1621.png

Beiträge: 1.626

 
So allmählich neige ich zu "Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende."
14.09.2012 08:42
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Seiten (19) : «  ...    14  15  16  17  [18]  19     
Gehe zu:
Neues Thema      Antworten
CC-Plauderforum » Gesellschaft und Kultur » Politik & Gesellschaft » Bankenkrisen

Impressum
Powered by Burning Board 2.1.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH
www.mysmilie.de | www.buecherserien.de