CC-Plauderforum
Registrierung Regeln Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

CC-Plauderforum » Gesellschaft und Kultur » Leben, Wohnen und Reisen » Mexico-Grippe » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Neues Thema      Antworten
Zum Ende der Seite springen Mexico-Grippe  
Autor
Seiten (2) :    1  [2] 
wendland
Herr w. aus B., der wahre Held der Arbeit


images/avatars/avatar-1761.png

Beiträge: 14.663
Herkunft: Bärlin

 
Ein fantastischer Kommentar. Genau diese Worte hätte unsere Gesundheitsministerin den Kassenfürsten entgegehalten müssen.
Aber die hat ja grad andere Sorgen!

__________________
Seid barmherzig. Das Leben ist schon schwer genug!
Kutte Tucholsky
08.08.2009 13:59
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Orthogräfin
Bäckerin des Jahres


images/avatars/avatar-1767.gif

Beiträge: 43.510

 
Zitat:
Kanzlerin und Minister sollen nach SPIEGEL-Informationen mit speziellem Impfstoff vor Schweinegrippe geschützt werden. Beamte von Ministerien und nachgeordneten Behörden ebenso. Das Vakzin enthält keine umstrittenen Zusatzstoffe - im Gegensatz zum Impfstoff für den Rest der Bevölkerung. [...]

Vor einigen Tagen hatte die Bundeswehr bekanntgegeben, dass sie für ihre Soldaten einen Impfstoff ohne Zusatzstoffe geordert hat. [...]

Anders als das Präparat von GlaxoSmithKline (GSK), das ab kommender Woche in 50 Millionen Dosen für die Bevölkerung ausgegeben wird, enthält der Baxter-Impfstoff keinen Wirkverstärker. (Quelle)


Als ob diese drei Zitate noch nicht verheerend und empörend genug wären, kommt noch dies hinzu:

Zitat:
Wie bei Schwangeren, so gelte auch für Kinder unter drei Jahren: "Der Impfstoff ist an ihnen noch überhaupt nicht getestet."


Aber man ist schon dabei, das nachzuholen:

Zitat:
Nach Aussagen des Mediziners seien die Tests an Erwachsenen weitgehend abgeschlossen. Nun müsse noch überprüft werden, wie Kinder und Jugendliche reagierten.
Über mögliche Nebenwirkungen äußerte sich der Arzt folgendermaßen: Rötungen an der Einstichstelle, Druck, grippeähnliche Beschwerden, Kopfschmerzen, Gelenk- und Muskelschmerzen. Fehlsteuerungen des Immunsystems.

Auf die Frage, ob eine generelle Impfung überhaupt sinnvoll sei, da die Schweinegrippe doch bisher glimpflich verlaufe, erläuterte der Mediziner, dass das Virus jeder Zeit mutieren könne und damit gefährlich werden könne.

Ob jedoch gegen ein mutiertes Virus der Impfstoff noch hilft, bleibt fraglich (Quelle).


Nochmal langsam zum Mitmeißeln: die Bundesregierung hat für die Bevölkerung bereits 50 Millionen Impfdosen mit Wirkverstärker und schlechterer Verträglichkeit gekauft (wobei die schlechtere Verträglichkeit nicht mit dem Wirkstoff, sondern mit dem Wirkverstärker zusammenhängt). Für Regierung und Regierungsbeamte (auch für die Mitarbeiter des für die Impfstoffzulassung zuständigen Paul-Ehrlich-Instituts) sowie die Bundeswehr steht ein besser verträglicher Impfstoff ohne Wirkverstärker zur Verfügung. Und erst nach dem Kauf fängt man an, das schlechtere und trotzdem teurere (sic!) Präparat an Kindern zu testen?! rotes Gesicht

Welche Eltern geben ihre Kinder dafür her?! Steht da aber auch:

Zitat:
Dem Vernehmen nach nutzen besonders arme Familien den Impfstoff-Test als willkommene Einnahmequelle und bringen ihre Kinder in die Klinik. Pro Termin gibt es 50 Euro - insgesamt locken 250 Euro für 5 Termine.


Langsam wird es richtig gruselig in dieser "Demokratie". Menschen erster Klasse erhalten den Impfstoff ohne umstrittene Zusatzstoffe und sind verantwortlich dafür, daß Menschen zweiter Klasse Versuchskaninchen sind. Wie lange wird es noch dauern, bis es spezielle Impfstoffe für Arbeitslose, chronisch Kranke und Rentner gibt? Und wer ist eigentlich für die Sonderbehandlung der Menschen erster Klasse verantwortlich?

Ich bin kein Impfgegner, aber ich halte aber gerade diese Impfung gegen die Schweinegrippe für reine Profitschneiderei unter menschenverachtenden Umständen. Welchen Sinn außer dem, die Pharmaindustrie reicher zu machen, hat es denn, 50 Millionen Deutsche mit einem schlechteren, dafür aber teureren Präparat zu impfen, aber gleichzeitig keine einzige Auslandsreise zu verhindern? Oder ein Volksfest mit mehreren Millionen Besuchern abzublasen? Oder zu verhindern, daß Lebensmittel aus aller Welt angekarrt werden? Wo war denn da die Gefahr einer Pandemie?

Um sich der Impfung gegen Schweinegrippe zu verweigern, muß man noch nicht einmal wissen, daß etliche Mitglieder der Ständigen Impfkommission (STIKO) auf den Gehaltslisten der Pharmaindustrie stehen (Quelle). Interessenkonflikt? Na aber sicher! Zufall? Wohl kaum.

Ich werde mich nur gegen die klassische Wintergrippe impfen lassen - gegen Schweinegrippe auf gar keinen Fall. Erst recht nicht mit einem minderwertigen Präparat, dessen Nebenwirkungen sich die Bundesregierung selbst nicht aussetzen wird.

Und jetzt gehe ich erstmal kotzen. böse

__________________

18.10.2009 11:50
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Brösel
Foren Gott


images/avatars/avatar-1488.jpg

Beiträge: 2.154
Herkunft: Friesland

 
Zitat:
Ich werde mich nur gegen die klassische Wintergrippe impfen lassen - gegen Schweinegrippe auf gar keinen Fall.


Genau so habe ich es auch gemacht, obwohl man mir dringend ans Herz gelegt hat mich auch gegen die Schweine Grippe Impfen zu lassen. Ich habe dem Doc nur gesagt er solle sich im Internet mal schlau machen und das das Amerikanische Gesundheitsministerium das Impfmittel nur spritzen lässt mit dem Hinweis das man dieses Mittel Eigenverantwortlich und ohne jeden Rechtsanspruch auf entstehende Nebenwirkungen oder Schädigungen sich spritzen lassen sollte.

Sollte ich wirklich an dieser erkranken, habe ich halt Pech gehabt, und vertraue darauf das man mich schon mit anderen Mittel wieder auf die Beine bringt.

Lustig übrigens er hat an der Praxis Tür ein großes Hinweisschild angebracht auf welche Symptome man achten soll wie zb. Fieber, Mattigkeit, Glieder Schmerzen usw. und man wenn man den Verdacht hegt an Schweine Grippe erkrankt zu sein doch bitte nicht die Praxis aufsuchen sondern sich Telefonisch melden sollte und man sich dann darum kümmern würde.

*Grins* wahrscheinlich kommt der dann in einem "Ganz Körper Kondom" um eine Diagnose zu stellen.

__________________
Zu wissen,
was man weiß,
und zu wissen was man tut,
das ist Wissen.

18.10.2009 12:32
OFF     Zitat   Bearbeiten Top
Seiten (2) :    1  [2]   
Gehe zu:
Neues Thema      Antworten
CC-Plauderforum » Gesellschaft und Kultur » Leben, Wohnen und Reisen » Mexico-Grippe

Impressum
Powered by Burning Board 2.1.6 © 2001-2003 WoltLab GmbH
www.mysmilie.de | www.buecherserien.de