Flower Power Tagebuch

    • Flower Power Tagebuch

      Da ich ja geizig und sparsam bin (ganz schlimme Kombination), werde ich euch, ob ihr wollt oder nicht, hier über meine Blumenzucht auf dem Laufenden halten.

      Ich meine, 10 Tagetes für 1,99 Euro kaufen kann ja jeder, aber die Samen sprießen lassen und ans Blühen kriegen sind Aufgaben, denen ich mich stellen will. :tongue:

      Zum 30.03. habe ich Tagetes und Zinien ausgesäet, zusammen sollen sie besonders gut gedeihen. Die Tagetes kommen langsam, die Zinien sind schon 3 Zentimeter hoch. Foto wird folgen.

      Am 5.4. kamen die Petunien dran. Die Sorten Wonder Wave Blue und Wonder Wave Lavender, beides sollen mal Hängepflanzen werden.
      Diese Lichtkeimer darf man nicht mit Erde bedecken. Das sich da überhaupt was tut, habe ich heute morgen erst festgestellt, so winzig sind die Samen.

      Am 5.4. habe ich auch Hornveilchen ausgesäet, die brauchen aber wohl lange und sollen angeblich erst nächstes Jahr blühen X(

      Mal schauen, am WE mache ich mal ein paar Bilder, ich hoffe bis dahin ist auch
      ohne Lupe etwas zu erkennen :))

      Wenn die Petunien dann so werden, wäre ich schon ganz zufrieden :)
      Bilder
      • Petunia.jpg

        20,36 kB, 250×250, 948 mal angesehen
      Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt. (Die Ärzte)
    • Ich würde jetzt gerne meine Balkonkästen bepflanzen. Mein Mann meint aber, dass das hier in der Berliner Gegen noch zu früh sei, da die Eisheiligen sehr kalt werden könnten. Wann fängt man denn damit in der Regel an? Ich meine jetzt keine Zwischenlösung, sondern einfach die Bepflanzung, die das Jahr abdeckt.
    • Hornveilchen oder Stiefmüttchern kann man zb. schon ab März pflanzen, allerdings halten die sich auch nicht den ganzen Sommer, sondern sind nur für den Übergang geeignet.

      Was die Sommerbepflanzung betrifft, da wartet man am besten noch ein wenig ab. Geranien könnte man schon einsetzen, allerdings gehen die meist bei Temperaturen unter 5 Grad wieder kaputt, wie viele Sommerblumen halt auch.

      Mein Vater konnte auch nicht warten und hat vor anderthalb Wochen bepflanzt. Ihm sind leider einige erfroren, weils nachts doch noch mal ziemlich kalt wurde.
      Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt. (Die Ärzte)
    • hehe ich hab mir so ein Bildschrimschoner drauf gemacht, wo die Pflanzen virtuell auf dem Bildschirm wachsen. Leider muss man die Dinger viel zu viel pflegen, und die blühen bei diesem Bildschirmschoner viel zu kurz. Deswegen hab ich nur noch Gras gesäht. :rofl:
      Believe in the future. If you do, spring will come.
    • Das ist lieb von Dir, dass Du mal fragen willst, Gräfin.

      Sweetie, Stiefmütterchen hatte ich letztes Jahr auch als Zwischenlösung ausgesucht. Bei den Geranien bin ich noch am wanken. Irgendwie kommen mir die so bieder vor, wahrscheinlich auch, weil solche Pflanzen der ganze Stolz meiner Mutter waren. Vielleicht versuch ich es dieses Jahr trotzdem mal, aussehen tun sie ja schön. Bisher wollte ich immer was ausgefalleneres haben, letztes Jahr bin ich damit allerdings ganz schön auf die Nase gefallen.
    • Geranien finde ich auch etwas bieder. Für mich sind das Omablumen :D

      Zinien haben schöne Farben sind aber etwas zu groß für den Balkonkasten.

      Tagetes finde ich nicht verkehrt und Petunien halten sich locker bis September, egal ob hängend oder stehend.

      Hier ist eine Liste, wer welche Temperaturen so abkann. Hier gehts zwar in erster Linie um Saatgut, aber daher kannst du auch ableiten, welche Pflege nötig ist und welche Blumen wann erhältlich sind.

      Hier wirds dann noch einfacher :D

      Mit Dahlien und Begonien habe ich letztes Jahr schlechte Erfahrungen gemacht. Die waren eigentlich nicht günstig aber trotzdem schnell verblüht.

      Bellis halten sich auch ganz wacker.

      Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt. (Die Ärzte)
    • Liebe Sweetie,

      diese Seite habe ich gestern auch durchgeforstet und ich habe mich auch entschlossen, keine Geranien zu nehmen, an die kann ich mich beim besten Willen nicht gewöhnen. In bestimmten Gegenden mögen die schön aussehen, aber zu unserem Haus passen die nicht.

      Ich werde es wohl doch mit Begonien und dazu passenden Pflanzen versuchen. Begonien sollen ja eigentlich recht robust sien, Pech kann man immer mal haben. Bevor ich die Blumen für die Kästen zusammenstelle, werde ich meine Kombination bekannt geben, dann wäre ich für zusätzliche Vorschläge sehr dankbar. Es wäre doch gelacht, würde ich es dieses Jahr nicht auf die Reihe bekommen. Ich werde dann auch das Endergebnis blildlich festhalten und mir eure Lästereien anzuhören. :nicker:
    • Sei Dir da nicht so sicher, die kriegen bei mir sicher auch Wechselbäder, mal zu trocken, mal zu nass, aber da müssen die durch. :party:

      Vor 2 Jahren habe ich mal sehr großzügig gedünkt. Eine ganze Packung verteilt auf die Kästen. Ich wollte keine Reste haben. :owackel: Es gab Pflanzen, die sind schier aus dem Kasten gekracht, das waren schon halbe Bäume. Ich kriege das auch noch in Griff.