Hier darf gelacht werden!

    • Sitzen zwei Jäger auf einem Hochsitz. Der eine schaut durchs Fernglas und fragt den Kollegen:
      „Sag mal, was würdest Du tun, wenn deine Frau Dich mit ’nem Kerl betrügen würde?“

      Darauf der andere:
      „Du, das würde die niemals tun!“

      Der erste:
      „Egal, sag schon was wenn doch?“

      „Naja“, meint der erste, „ich würd‘ erst dem Typ sein Wertvollstes wegschießen und dann meiner Frau den Kopf!“
      Darauf wieder der mit dem Fernglas:
      „Wenn Du dich beeilst, schaffst du beides mit einem Schuß.“



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Fritz verbringt seine Ferien bei seiner Oma am Ufer des Amazonas in einem Dorf.
      Die Oma:
      „Fritz, geh doch bitte Wasser am Fluss holen.“

      Der brave Fritz geht also an den Fluss, um Wasser zu holen. Als er dort ankommt erschrickt er!
      Aus dem Wasser gucken zwei Augen. Und kurz später kommt der Alligatorkörper auch nach. Er wirft den Kessel in den Fluss und rennt zu seiner Oma um ihr alles zu berichten.
      Als diese das erfährt, lacht sie los.
      „Aber dieser Alligator wohnt schon seit langem hier, und nie jemandem etwas angetan. Er hatte bestimmt soviel Angst wie du vor ihm! Gehst du jetzt bitte das Wasser holen?“
      „Aber Oma, wenn der Alligator so viel Angst wie ich hatte, ist das Wasser nicht mehr trinkbar!“



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Clinton geht an einem verschneiten Morgen zur Arbeit und sieht entsetzt, daß jemand vor dem
      Weißen Haus „Clinton ist ein Wixer“, in den Schnee gepißt hat. Clinton ist stinksauer und läßt seinen Geheimdienstchef zu sich kommen:
      „Finde mir sofort heraus, wer diese Schweinerei in den

      Schnee gepisst hat“. Am nächsten Tag kommt der Geheimdienstchef zurück und berichtet:
      „Ich habe eine schlechte und eine noch schlechtere Nachricht: welche wollen sie zuerst hören?“

      Clinton entscheidet sich für die schlechte.
      „Also, wir haben den Übeltäter erwischt. es ist der
      Verteidigungsminister!“
      Clinton ist entsetzt.
      „Und was ist die noch schlechtere Nachricht?“Es ist die
      Handschrift von Hillary…“



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Patient zum Arzt:
      „Kennen Sie sich wirklich mit solchen Operationen aus?“

      Arzt:
      „Aber natürlich, diese Operation habe ich schon über 200 Mal gemacht“,

      Patient:
      „Dann bin ich ja beruhigt.“

      Arzt:
      „Das können Sie auch sein. Einmal muss es ja klappen.“



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • „Ok“, sagte der Interessent, „Vermutlich werde ich diesen Bauernhof kaufen. Aber da, am Zaun, diese Bienenstöcke; ist das nicht gefährlich mit diesen Bienen?“
      „Nein“, sagte der Bauer, „die sind völlig ungefährlich. Ich wette mit Ihnen, wenn ich Sie hier nackt anbinde und mit Honig einschmiere, und auch nur eine Biene tut Ihnen etwas zuleide, bekommen Sie den Hof umsonst!“
      Und so ließ sich der Interessent auf dieses ungewöhnliche Experiment ein…
      Am Abend kam der Bauer wieder, der nackte, honigbeschmierte Mann hing völlig fertig in den Seilen.
      „Um Himmels Willen“, rief der Bauer, „haben die Bienen Ihnen etwas angetan?“
      „Nein“, sagte der Interessent, „das ist es nicht. Aber hat das Kälbchen denn keine Mutter?“



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Treffen sich vier Ärzte.
      Sagt der Augenarzt:
      „Ich muss gehen. Man sieht sich.“

      Sagt der Urologe:
      „Ich glaub, ich verpiss mich auch!“

      Verabschiedet sich der HNO-Arzt:
      „Macht’s gut, lasst was von Euch hören!“

      Zum Schluss der Gynäkologe:
      „Grüßt Eure Frauen. Ich schau mal wieder rein…“



      Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur
      Kurt Tucholsky
    • Neu

      Ein hochbetagtes Ehepaar geht in einen Schnellimbiss wo sich beide einen
      Hamburger und eine Portion Pommes gerecht aufteilen. Ein Lkw-Fahrer hat
      Mitleid mit ihnen und bietet an, der Frau eine eigene Mahlzeit zu
      spendieren. „Nein danke“ sagt der Ehemann. „Wir teilen alles.“
      Der Lkw-Fahrer bietet der Frau erneut eine Mahlzeit an, weil sie noch
      keinen Bissen gegessen hat. „Sie wird noch essen“ versichert ihm der
      Ehemann. „Wir teilen alles.“ „Und warum essen Sie dann noch nicht?“
      fragt der Lkw-Fahrer die Frau.
      Darauf sie genervt:
      Spoiler anzeigen
      „Weil ich auf die Zähne warte!“
      Bitte beachten Sie auch die Hinweise auf der Rückseite meines Beitrages.