Brauchbare Android Apps

    • Hm, sicher ist es sinnvoll, einer App, die vollkommen ohne Adressen auskommen sollte (Abnehmen) den Zugriff zu verweigern. Leider ist das immer schwieriger. Ohne tut sich fast nix.

      Daher meine Frage, was für Erfahrungen ihr mit der ein- oder anderen App gemacht habt. Ich traue mich fast gar nix.
      Bitte beachten Sie auch die Hinweise auf der Rückseite meines Beitrages.
    • Auf jeden benutze ich einen Scanner, der mich vor Apps mit niedriger Reputation warnt und mir die angeforderten Rechte jederzeit anzeigt.

      Leider kann man eine Firewall nur dann sinnvoll einrichten, wenn man über Rootrechte verfügt. Lange Zeit habe ich DroidWall benutzt um bestimmten Apps den Zugriff auf auf Netzressourcen zu verbieten.

      Ich persönlich benutze XPrivacy, aber das erfordert nicht nur Root sondern auch noch das Xposed Network.
      .
      .
      .

      Ich bin nicht rechts und ich bin nicht links. Ich denke selber.
    • Ich hatte gelesen, dass es eine App für Abnehmwillige gibt. Kann angeblich beim Einkaufen helfen, indem Fett und Zuckergehalt angezeigt werden. Außerdem ist eine Bewegungsmessung dabei. Die 1000 Schritte am Tag oder sowas. Keine Ahnung. War nur ein Beispiel.
      Bitte beachten Sie auch die Hinweise auf der Rückseite meines Beitrages.
    • Zwiebel schrieb:

      Die 1000 Schritte am Tag oder sowas.
      Es sollten 10.000 Schritte/Tag sein oder mehr. Ich habe lange Accupedo benutzt - die App ist aber sehr ungenau.
      Da ich keinen Leistungssport damit verbinde waren mir 1.000 Schritte rauf oder runter egal - Hauptsache ein Anhaltspunkt. Ich versuche in 2 Einheiten 20.000 Schritte/Tag zu machen, was auch dem Hund gut tut.

      Jetzt benutze ich ein Armband das auch den Puls anzeigt, aber nachgezählt habe ich die Schritte und den Puls bisher noch nicht :rolleyes:
      .
      .
      .

      Ich bin nicht rechts und ich bin nicht links. Ich denke selber.
    • sarazena schrieb:

      Jetzt benutze ich ein Armband das auch den Puls anzeigt, aber nachgezählt habe ich die Schritte und den Puls bisher noch nicht
      Ah, interessant! Zum Armband gehört ein Brustgurt? Ich mache mehr Sport als früher, dazu gehört Puls messen. Mein Trainingspuls soll 120 nicht übersteigen (180 - Alter). Nur zum Puls messen habe ich nix gefunden. Stehenbleiben und Messen ist unbequem, den Brustgurt mit Pulsuhr habe ich. Rutscht, drückt - nervt. Eine App gibt es auch nicht.*gg

      10.000 und nicht 1000 Schritte? OMG!
      Bitte beachten Sie auch die Hinweise auf der Rückseite meines Beitrages.
    • Ich benutze das Xiaomi Mi Band 2 und die zugehörige App - gibt es in den China-Shops für 25€ oder bei Amazon für ca. 40€.
      Damit kann man die Anzahl der Schritte, die Distanz und die duchschn. Geschwindigkeit ablesen und auswerten. Der Puls wird stündlich gemessen und kann in der App ausgewertet werden. Unterwegs kann man die Pulsmessung auch starten, dazu muss man allerdings stehen bleiben.

      Die Pulsmessung ist erstaunlich gut, die Abweichung zum Brustband + Uhr von Pulsar sind +/-3 Schläge (habe ich heute Nachmittag ausprobiert).

      Mein Tagesziel liegt bei 20.000 Schritten (ca. 15km) in 2 Etappen (vorm. und nachm.) mit einer Geschwindigkeit von 6 - 7 km/h und einem Puls von <130. Das kann man mit der App sehr gut auswerten.
      .
      .
      .

      Ich bin nicht rechts und ich bin nicht links. Ich denke selber.
    • Es gibt Fitness-Tracker zwischen 20 und 400€. Für meinen Bedarf ist das Band von Xiaomi, nicht zuletzt des Preises wegen, das beste das ich kenne.

      Allerdings muss ich zugeben, dass ich viele Funktionen wie etwa "High heart rate alert" oder Schlafüberwachung u. v. m. gar nicht nutze.
      .
      .
      .

      Ich bin nicht rechts und ich bin nicht links. Ich denke selber.
    • Ich hatte mal die Vivosmart HR von Garmin. Technisch schon ein tolles Teil. Neben recht zuverlässigem Schrittzähler und Herzfrequenzmesser hat das Ding noch etliche Spielereien an Bord. Benachrichtigung über eingehende SMS, Mails und was weiß ich nicht alles.

      Nach 2 Wochen hatte ich von dem Teil aber die Nase voll und habe es wieder verkauft. Hauptgrund war der Herzfrequenzmesser. Wie o.g. zwar recht genau, aber nur bei ruhiger Tätigkeit. Kommt man ins Schwitzen, was beim Sport durchaus passieren kann, spinnt das Ding komplett. Beim ruhigen Joggen wird plötzlich ein Puls von 180 angezeigt, während er bei mir dabei selten über 130 steigt und beim schnellen Steigerungslauf, wo ich durchaus auf gut 160 komme, nur noch 120. Das ist mehr als nur kontraproduktiv.

      Grund zwei war der Nervfaktor. Immer wenn man das gesetzte Ziel (z.B.10.000) Schritte erreicht hat, vibriert das Ding und will einem unbedingt zeigen wie toll man war. Hat man das Ziel verdoppelt, geht das wieder los. Ähnlich bei den geschafften Höhenmetern. Auch hier ist das Teil sehr ungenau und nervt mit seinen überflüssigen Benachrichtigungen.

      Klar, kann man alles deaktivieren. Aber dann verzichte ich lieber komplett auf so einen Unsinn und trage im Alltag meine normalen Uhren (sehen auch besser als als so ein Plastikbomber) und beim Sport eine zuverlässige Sportuhr mit HF-Funktion.

      Mein Fazit. Muss man keineswegs haben.


      10.000 und nicht 1000 Schritte? OMG!
      1000 Schritte entsprechen je man Körpergröße und Beinlänge ca. 700 - 850 Metern. Das schafft man locker in weniger als 10 Minuten. Als Tagespensum erscheint mir das etwas wenig.
    • Also zum Abnehmen hab ich bisher auch keine App genutzt, meine Apps dienen vorrangig eher dem Gegenteil: Meiner Faulheit und gleichzeitiger Freizeitbeschäftigung in Form von Spielen oder Streamingapps. Durch meine Vorliebe für Serien und diverse Streamingapps bin ich irgendwann auf die App WerStreamt.Es gestoßen, die als Webapp, aber auch für Android und iOS verfügbar ist. Hier gibt es einen Überblick über die Funktionen von WerStreamt.Es.

      Als kurzer Spoiler: Mit der App können die meisten Streamingdienste nach Serien oder auch Genres durchsucht werden und die App findet entsprechende Angebote. Es werden gleich die verschiedenen Preise dazu angezeigt, auch wenn das oft irrelevant ist, wenn man eh schon Abos bei den Anbietern wie Amazon Prime oder Skygo hat. Manchmal ist es aber dennoch praktisch, gerade wenn ich dadurch mal ne günstige Blu-Ray angezeigt bekomme. Außerdem kann man sich abspeichern, wo man bei welcher Serie gerade ist - das hat mir schon einige Male das Suchen nach der richtigen Stelle/Folge erspart :D