PC lässt sich nur schwer einschalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PC lässt sich nur schwer einschalten

      Mein PC, ich liebe ihn :))

      Aber im Moment macht er Probleme. Wenn ich frühmorgens :nicker: aufstehe und auf das Knöpfchen zur Welt :)) drücke, geht er manchmal an, aber gleich wieder aus, manchmal macht er gar nichts und manchmal fährt er nach ein bisschen am Schalter rütteln dann doch wieder hoch.

      Weiß jemand was das sein könnte?

      Wenn er sich mal aufgerafft hat, für mich zu arbeiten, tut er das auch einwandfrei. Aber eben nur wenn :rolleyes:

      Großartig verstaubt ist er sicher nicht. Manchmal geht er gleich an, manchmal mal kurz, nur um dann wieder auszugehen :rolleyes: Und dann gibt es dieses eine Geräusch. Wenn er da mal drüber ist, fährt er hoch :))
      Lesen gefährdet die Dummheit
    • Das mußt du genauer aufschreiben: was für ein Geräusch? Ein Beepcode? Oder ein Rattern?

      Ist die Option "Automatisch Neustart durchführen" deaktiviert?

      Welches Betriebssystem hast du?
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Orthogräfin ()

    • Fährt er problemlos hoch wenn er "warm" ist?
      Gibt es diese Probleme nur morgens oder auch wenn der Rechner mal zwischendurch 5 Minuten runtergefahren wurde?
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin
    • Jo wendy, geh du mal dein Brot toasten und dann buttern ;)

      Hey Bread, I butter you :))

      Rincewind, das weiß ich nicht. Ich fahre meinen PC nur nachts runter.

      Also, irgendwann kommt mit viel Mühe so ein Geräusch und der Schalter ist blau beleuchtet. Aber erlischt dann wieder.

      Und erst nach mehreren Versuchen bleibt dieses blaue Licht so lange an, bis dieses andere 'Hochfahrgeräusch' :)) bleibt. Dann fährt er auch hoch. Aber nur mit Rütteln an der Einschalttaste. An der Vorne. Nicht an dem Strom ein- aus - Schalter hinten.
      Lesen gefährdet die Dummheit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von shakira ()

    • Bist du dir sicher das er innen nicht verstaubt ist? Hört sich für mich so an, als wenn ein Lüfter beim Starten nicht anspringt. Vielleicht hilft ja dagegen treten. :zlücke: Wenn er nicht verstaubt ist, wär die nächste Frage ob der Rechner innen zu heiß wird. Ich hatte so was ähnliches auch mal. Bei mir lag es daran dass die Grafikkarte zu heiß wurde. Ich hab mir dann eine neue mit integriertem Lüfter gekauft. Seid dem keine Probleme mehr. Es gibt spezielle analyse Programme wie Everest, die dir die Werte der Temperatursensoren deines PCs anzeigen.
      Believe in the future. If you do, spring will come.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mtc ()

    • Probier es bitte mal den tagsüber mal auszumachen und wieder neu zu starten.

      Ich hatte mal ein ähnliches Problem, da war das Netzteil defekt.
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin
    • Rincewind, ich bin erleichtert, wenn der Compi geht.

      Ich schalte den dann doch nicht auch noch über Tag aus :rolleyes:

      Was ist denn, wenn das Netzteil defekt ist?

      Also, der PC fährt nur hoch, wenn ich so am Einschalter 'rüttele' :)) Manchmal hilft ein Druck auf die 'Einschalttaste' manchmal sieht es so aus, als bekomme ich den nie wieder hoch.

      Also, hört sich kurz an wie ein PC der hochfährt, aber geht sofort wieder aus.

      Wenn er über dieses Geräusch noch weiter geht, geht er wieder ;)
      Lesen gefährdet die Dummheit
    • Bei meiner Hardwarebude kostet der Einbau und Anschluß eines Netzteils 15 Öcken - inzwischen mache ich sowas selber.

      Aber es ist wirklich keine Schande, das machen zu lassen.


      Für den Fall, daß du das selbst machen willst, findest du mit der fein justierten Suchmethode von Google () wirklich genug Anleitungen im Netz. Wichtig zu wissen wäre, was für ein Netzteil du brauchst (Stromanschluß auf dem Mainboard, Anschlüsse von Festplatten und optischen Laufwerken [IDE und/oder SATA]).
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Orthogräfin ()

    • Original von shakira
      Danke Rincewind,

      jetzt habe ich den PC mal runtergefahren. Und als er noch warm war gleich wieder hoch. Das ging ohne Probleme.

      Was kann ich machen, wenn das Netzteil defekt ist?


      Das klingt dann wirklich sehr nach einem defekten Kondensator. Dies dürfte wahrscheinlich das Netzteil sein, es kann aber auch das Mainbord betreffen.

      Passend dazu dieser Thread:
      cc-plauderforum.de/thread.php?…437&sid=&hilight=netzteil
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin
    • Original von Orthogräfin
      Bei meiner Hardwarebude kostet der Einbau und Anschluß eines Netzteils 15 Öcken - inzwischen mache ich sowas selber.

      Aber es ist wirklich keine Schande, das machen zu lassen.


      Richtig, wenn man sich grundlegend mit dem Innenleben eines Rechners aukennt ist das einbauen eines neuen Netzteil schlimmstenfalls fummlig, wenn man sich damit aber eher nicht auskennt sollte man es machen lassen oder wenn im Freundeskreis fragen, irgendwer wird da bestimmt auch mal am Rechner basteln. ;)
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin
    • Original von Orthogräfin

      Für den Fall, daß du das selbst machen willst, findest du mit der fein justierten Suchmethode von Google ()


      :grins:

      Danke euch erst Mal 8)

      Ich denke, ich werde das machen lassen. Nur nicht in dem Laden, in dem ich vor Kurzem angerufen hatte. 29,90€ damit sie mir sagen, was es ist. Dauer 3 Tage. Dann kann ich entscheiden, ob ich es reparieren lasse. Möchte ich den PC schneller, lassen sie alle andere Arbeiten stehen und liegen. Und reparieren meinen zuerst. Für schlappe 25€ :))

      Da stellt sich dann die Frage, was passiert, wenn ein Kunde nach mir kommt, aber fürs 'schneller machen' 30€ bezahlt. Ob die mich dann arufen und fragen, ob mir die schnellere Reparatur auch 35€ wert wäre? :hmm:
      Lesen gefährdet die Dummheit
    • :zlücke: Bei mir war die Ursache viel einfacher, da klemmte nur der Einschaltknopf :nicker:
      Nun hab ich den äusseren Teil des klemmenden Knopfes entfernt und alles läuft wieder :rofl:
      Ich habe so viel über die Auswirkungen von Rauchen, Trinken und Sex gelesen, dass ich jetzt beschlossen habe, mit dem Lesen aufzuhören!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Appie ()

    • So also... :))

      Morgen habe ich einen halbstündigen Termin bei einer Firma meines Vertrauens ;) Die Ursache ist wohl das Mainboard (ist das so richtig geschrieben?). Kalte Lötstellen und so etwas. Und Stromkreise, die dann machen, was sie wollen :)) Was ich wiederum nicht will :))

      Das Teil wird morgen ausgetauscht. Ich kann den PC nicht mehr wirklich ausschalten, weil er sich dann nicht mehr einschalten lässt. Also so beim 25. Versuch oder so mit viel Glück :rolleyes:

      Ich sach noch mal Bescheid, ob das Problem damit behoben ist. Aber Festplatte und Arbeitsspeicher laufen einwandfrei. Die wurden schon getestet.
      Lesen gefährdet die Dummheit
    • Ach, wie ich das liebe :P

      Das Mainboard austauschen dauert eine halbe Stunde. Ahh jaa. Die ist dann 90 Minuten lang :P

      Aber dann muss ich leider leider noch a) einen Arbeitsspeicher (dieses RAM-Dingens) dazu nehmen, weil mein alter RAM das nicht hergibt und b) nochmal so ziemlich alles installieren.

      Die Daten bleiben alle erhalten. Ja, ja, irgendwo schon. Nur wo ?(

      Also für 40 Euro hätten sie mir 'windows' installiert. In einem Dreiviertelstündchen :))

      Das haben wir dann selbst gemacht. Weil das "ganz einfach ist" :P Einfach die CD einlegen, die läuft dann von alleine. Also klar, wenn das Richtige im BIOS eingestellt ist :))

      Wenn sich der PC jetzt nicht morgen früh ohne Anstalten einschalten lässt, bin ich aber endgültig sauer.

      Ein PC ist ein Grundnahrungsmittel :)) Und ich mag das Gefühl nicht, da schraubt jemand dran rum und mit ganz viel Glück geht das Teil wieder.

      Meine ganzen Lesezeichen sind verschwunden.

      Und ruckzuck hat die halbe Stunde gute 180 Minuten :P
      Lesen gefährdet die Dummheit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von shakira ()