Bin ich herzlos?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bin ich herzlos?

      Wie man gerade überall lesen kann, bewegt der gestrige Unfall bei Wetten Dass die Gemüter und vor allem die Medien.
      Läuft bei mir irgendwas verkehrt weil ich eigentlich nur mit den Achseln zucke und Frage "so what"? Da hat einer freiwillig versucht mit irgendwelchen Sprungstützen über fahrende Autos zu springen und ist dabei schwer gestürzt. Das ist für ihn und seine Familie tragisch aber niemand hat ihn dazu gezwungen. Dafür läuft der Medienbetrieb auf Hochtouren - War der Stunt zu gefährlich? Darf sich das ZDF auf einen "Quotenkrieg" einlassen? Ist dies das aus für Wetten Dass?

      Warum hinterfragt niemand das Boxen oder die TV Übertragungen dieses "Sports" wenn Klitschko einen Gegner ins Krankenhaus prügelt? Warum hinterfragt niemand die Formel 1 wenn da wieder ein Fahrer gegen eine Wand knallt und sich schwer verletzt?
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin
    • Ich habe gestern zufällig diesen Unfall im Fernsehen gesehen, weil ich kurz reingezappt habe. Klar ist man geschockt, wenn man sowas live sieht. Außerdem ist es wohl in der 30 jährigen "Wetten das"s Geschichte noch nicht vorgekommen, dass eine Sendung abgebrochen wurde.

      Man ist nicht herzlos, wenn man die Sache so sieht wie Ricewind. Er hat vollkommen recht. Mir tut der Junge aber leid und ich hoffe sehr, dass er keine bleibenden Schäden davon tragen wird.

      Ich glaube kaum, dass das ZDF diese Wette genehmigt hat, der Quoten wegen und ich kann auch nicht nachvollziehen, was die Medien jetzt daraus machen. Die Meldung hatte in der Tagesschau nichts zu suchen. Der Vorfall war ein Unfall, der auch bei anderen Wetten, die weniger spektakulär waren, hätten passieren können.
    • Ich habe natürlich mal wieder nichts mitbekommen und habe eben erst mal nachgelesen was passiert ist und auch Videos gesehen. Auch ich sehe nur einen Unfall und nicht mehr. Da ganz sicher oft genug geprobt wurde, wird der Stunt von dem Mann sicherlich mehr als einmal erfolgreich durchgeführt worden sein. Dass es dann nun ausgerechnet bei der Sendung in die Hose geht, ist halt Pech. Für den jungen Mann, Für das ZDF und die Zuschauer. Einzig diverse Geier aus dem Medienbereich werden wohl schon beim Aufschlag des verunglückten "Stuntman" gejubelt haben.
    • Als Caesar nach der Schlacht von Pharsalos die Leichenhaufen republikanischer Legionäre vorgeführt bekam, sagte er: " Sie haben es so gewollt!"
      Ich bin weder Caesar, noch stehe ich vor toten Soldaten, noch empfinde ich mich für herzlos, aber wer - wie dieser junge Mann - sich aus Profilierungswahn zu solchen Manövern hinreißen läßt, sollte auch mit etwaigen Folgen rechnen.
      Mein Mitleid gilt Leuten, die in Erfüllung ihrer Pflicht oder unverschuldet verunfallen, aber nicht denen, die mit ihrer Gesundheit und Unversehrtheit spielen.
      Auf allgemeinen Wunsch mal auf Deutsch:
      Jeder ist seines Glückes Schmied!

      P.S.:
      Da soll noch einer sagen, die Alten seien nicht mehr lernfähig!!!! :grins: :grins:
      Quidquid agis, prudenter agas et respice finem !
    • Original von thejailer
      Einzig diverse Geier aus dem Medienbereich werden wohl schon beim Aufschlag des verunglückten "Stuntman" gejubelt haben.


      Ja, das finde ich auch. Ist ja nicht so, daß die Bedenkenträger, die es jetzt schon vorher besser wußten und nun wie die Geier über das ZDF herfallen, qualitativ hochwertiges Fernsehen bieten.

      Spoiler anzeigen
      P.S.: Ist das nicht geradezu schrecklich (eintönig), daß hier alle mehr oder weniger der gleichen Meinung sind? :evil:
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch
    • Ja, die Geier haben wieder was zu fressen.
      Ich sehe es auch als einen Unfall der halt passiert ist. Sicher ist es nicht schön für den Kerl und seiner Familie, hätte aber auch schon bei ihm daheim passieren können und dann hätte da kein Hahn nach gekräht. Noch nicht mal irgendwo, ausser in seinen Heimatblatt, hätte man vieleicht darüber geschrieben.
      Das Risiko trug er selbst, und ich glaube nicht das man die Wette angenommen hätte wenn,s zu gefährlich für,s ZDF gewesen wäre.
      8) und immer nett und freundlich bleiben ;)
    • Original von Rincewind
      Wie man gerade überall lesen kann, bewegt der gestrige Unfall bei Wetten Dass die Gemüter und vor allem die Medien.
      Läuft bei mir irgendwas verkehrt weil ich eigentlich nur mit den Achseln zucke und Frage "so what"? Da hat einer freiwillig versucht mit irgendwelchen Sprungstützen über fahrende Autos zu springen und ist dabei schwer gestürzt. Das ist für ihn und seine Familie tragisch aber niemand hat ihn dazu gezwungen. Dafür läuft der Medienbetrieb auf Hochtouren - War der Stunt zu gefährlich? Darf sich das ZDF auf einen "Quotenkrieg" einlassen? Ist dies das aus für Wetten Dass?

      Warum hinterfragt niemand das Boxen oder die TV Übertragungen dieses "Sports" wenn Klitschko einen Gegner ins Krankenhaus prügelt? Warum hinterfragt niemand die Formel 1 wenn da wieder ein Fahrer gegen eine Wand knallt und sich schwer verletzt?


      Nein,ich gebe dir völlig recht.
      Und ich bin alles andere als herzlos.
      Und wenn man den Medien so glauben darf/kann,
      wollte der junge Mann auch erst keinen Helm aufsetzen.
      Und desweiteren passieren in Deutschland und überall schlimmere
      Unfälle usw...
      Wenn ich mir das alles so zu herzen nehmen würde,läge ich den ganzen Tag in meinem Körbchen und würde heulen.
      Tut mir zwar leid,aber thats life...
      Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,wird es dir sein,als lachten alle Sterne,
      weil ich auf einem von ihm wohne,weil ich auf einem von ihnen lache.
    • Ich habe das gestern schon im Fernsehen von irgendeinem Kommentator gehört und habe es nicht verstanden: Was bitte hat der Unfall des Typs, der offenbar nicht bis ins Detail wusste was er tut, mit einem Boxkampf zweier Profisportler zu tun, die sehr wohl wissen was sie tun?
      Jeder der sich die öffentlich übertragenen Boxkämpfe seit unserem Gentleman-Boxer verfolgt hat, müsste doch wissen das Boxen heute nichts mehr mit einer Voyeur-Sportart zu tun hat.
      By the way: Wen hat welcher der Klitschkos ins Krankenhaus geprügelt? Also entweder ist das alles nur Nachgeplappere oder ich weiß auch nicht...
      Man muß nicht alles wissen - man muß nur wissen wo es steht.
    • Ich habe das gestern schon im Fernsehen von irgendeinem Kommentator gehört und habe es nicht verstanden: Was bitte hat der Unfall des Typs, der offenbar nicht bis ins Detail wusste was er tut, mit einem Boxkampf zweier Profisportler zu tun, die sehr wohl wissen was sie tun?


      Der wusste im Detail was er tat! Der ist mit 23 doch nicht doof und jobbte als Stuntman! Das ist ja nicht so, dass die einem von der Straße einfach die Dinger umgeschnallt und ihn hüpfen ließen.

      Jeder der sich die öffentlich übertragenen Boxkämpfe seit unserem Gentleman-Boxer verfolgt hat, müsste doch wissen das Boxen heute nichts mehr mit einer Voyeur-Sportart zu tun hat.


      Da kann man in der Breite anderer Meinung sein... :)

      By the way: Wen hat welcher der Klitschkos ins Krankenhaus geprügelt? Also entweder ist das alles nur Nachgeplappere oder ich weiß auch nicht...


      Vitali Klitschko hat erst im Oktober seinen Gegner Biggs auf die Intensivstation befördert. Der hatte anschließend unter anderem Frakturen im Gesicht.
      “Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.”
      Benjamin Franklin
    • Die Wetten bei "Wetten, dass ...?" werden durchaus gründlich vorbereitet. Das wird nicht nur einmal schnell präsentiert, sondern in diesem Fall zum Beispiel war der junge Mann bereits bei den beiden vorangegangenen Sendungen vor Ort und dabei wurden die Bedingungen für eine Teilnahme an der Sendung ausgiebig getestet. Es ist ja nun auch nicht so, als wenn sein Stunt erkennbar undurchführbar gewesen wäre. Dann wäre das gar nicht erst zugelassen worden. Ein Risiko besteht bei solchen Aktionen immer. Aber das ist nicht nur hierbei der Fall, sondern auch in anderen Sendungen (zum Beispiel die von vielen gerade jüngeren Zuschauern gern gesehenen Stefan Raab Sendungen). Alle waren sich der Gefahr bewusst, aber nach allem was ich so in der Presse gelesen habe wurde alles getan, um dieses Risiko so klein wie möglich zu halten. Es ist aber doch etwas passiert und das ist bedauerlich. Aber dem ZDF jetzt unverantwortliches Verhalten vorzuwerfen ist Heuchelei. Ohne dieses "Prickeln" bei den Wetten, ohne dieses Restrisiko würden wir Zuschauer uns doch langweilen. Wir wollen doch sehen, wie sich jemand in Gefahr begibt. Das tut er doch gewissermaßen für uns, die wir das auch gerne tun würden, uns aber nicht trauen. Es hat diesmal nicht geklappt und der junge Mann bezahlt womöglich einen sehr hohen Preis für seinen Versuch.
      Seid barmherzig. Das Leben ist schon schwer genug!
      Kutte Tucholsky