PC innen säubern?

    • So ist das, wenn man schlechte Augen hat. :O Ich hab jetzt mal eine Lupe eingesetzt. :D Es ist also kein Dreikant sondern ein T-förmiger Stift und es scheint so als ob das ein Schnappsystem ist. Wenn man auf die Mittelachse des T drückt, könnte die Sperre gelöst werden.

      Dann werde ich das mal vorsichtig probieren. Diese winzigen Laschen dürfen nicht abbrechen.
    • Wenn ich das Bild von Tom sehe, werd ichs lieber nicht probieren. :ätsch:

      Aber in Wirklichkeit hat sich wieder eine neue Sachlage ergeben. Beim Rumfummeln habe ich festgestellt, daß diese angeblichen Schrauben garkeine sind. :grins:

      Die breiten Laschen oben und unten lassen sich leicht beiseite drücken (Pfeile). Dann fällt einem der Lüfter in die Hand. Die sogenannten Schrauben sind nur Führungsstifte.



      Ich werde dann mal weitere Fotos über meine Reinigungsversuche reinstellen, wenn ich dazu komme. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Onkel_J ()

    • Moin,

      Druckluft in Dosen, sowie weiteres EDV-Reinigunsmaterial gibt es hier im Shop:

      computer-reinigung.com/onlineshop/index.php

      auf der Hauptdomain gibt es Informationen zur PC-Reinigung.
      Teilweise bebilderte Informationen zur Innen-Reinigung einer Tastatur:

      computer-reinigung.com/modules…rd&file=viewthread&tid=13

      computer-reinigung.com

      Vielleicht braucht der eine oder andere ja mal ein Tüchlein.
      Ich kann z.B. die Rogge TFT-Reiniger sehr empfehlen.
      Habe dort auch schon bestellt und bin sehr zufrieden.

      LG Joshua
    • Für die Innenreinigung meiner privaten Rechner benutze ich Druckluftspray und einen nicht allzu dünnen weichen Pinsel. Stark verschmutzte Lüfter oder auch eine aktiv gekühlte Grafikkarte baue ich ab bzw. aus und trenne die Kabel vom Mainboard. Dann muss ich die Lüfter auch nicht an Ort und Stelle reinigen.

      Meine beiden Recher stehen auf dem Fussboden (glatter Belag, kein Teppichboden), und die Reinigung führe ich etwa einmal im Quartal aus. Die Tage wollte ich in den Rechner meines Neffen neuen Speicher einbauen, aber was ich da an Staub gesehen habe, war schon nicht mehr feierlich. Da musste dann schon erstmal der Staubsauger ran. =O
      _____________

      Zu dem Druckluftspray: das kaufe ich bei www.druckerzubehoer.de - die haben regelmäßig Aktionen für Bestellungen ohne Versandkosten (kein Mindestbestellwert). Ein bisschen nachteilig ist es, dass der Druck schon etwas nachlässt, wenn der Doseninhalt zur Neige geht.
      _____________

      Eine günstige Alternative zu Druckluftspray (gerade dann, wenn man regelmäßig viele Rechner reinigen muss) ist eine elektrische Luftpumpe. Eigentlich ist so ein Ding wohl eher zum Auf- bzw. Abpumpen von Luftmatratzen gedacht und macht wirklich einen Mordskrach, ist aber auch bei der PC-Reinigung ziemlich effektiv. Man kann auch von Blasluft auf Saugluft umstellen.
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch
    • ich würde grundsätzlich saugen und nicht blasen, das auch nur ganz vorsichtig. Druckluftspray dann erst abschließend und gezielt an Stellen, die das ab können!

      Ich habe mir mal eine Taste vom Laptop in den Staubsauger mit "PC Bürste, automatische Anpassung der Saugleistung" weg gesaugt. Ganz übel, die Taste aus dem Beutel fummeln, säubern und wieder dran funzte nicht wirklich. Zum Glück war es das q. :grins:

      Ist denn deine Möglichkeit neu im Zusammenhang mit einem Thread von 2007? den habe ich - zugegeben - nicht gelesen.
      Bitte beachten Sie auch die Hinweise auf der Rückseite meines Beitrages.
    • Zwiebel schrieb:

      Ist denn deine Möglichkeit neu im Zusammenhang mit einem Thread von 2007? den habe ich - zugegeben - nicht gelesen.
      Wenn du ihn liest, erübrigt sich vielleicht deine Nachfrage.

      Eine Tastatur reinige ich auch mal mit Druckluft vor - der größte Teil des Drecks sitzt ja eher unter den Tasten. Dann sind Ohrstäbchen und Isopropanol ziemlich praktisch - vor allem, wenn man die Tasten nicht entfernen kann.

      Im übrigen kannst du die Reinigung einer Laptoptastatur kaum mit der Innenreinigung eines Desktop-PCs vergleichen.
      Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut.
      Wilhelm Busch